14-Jähriger verunglückt mit Enduro auf Motocrossplatz in Oberrieden

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Samstag ist ein 14-jähriger Junge beim Training auf dem Motocrossplatz in Oberrieden mit seiner Enduro gestürzt. Er sprang zu weit an einer Schanze und landete erst wieder auf der geraden Strecke. Dabei kam die Sitzbank auf den Hinterreifen und der Fahrer verletzte sich. Der Junge fuhr danach noch selbst von der Rennstrecke ab, wurde aber vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Für den Transport wurde ein Rettungshubschrauber angefordert.
Sonntag, 9. Juli 2023

Ein 14-Jähriger stürzte am Samstag während des Trainings mit seiner Enduro auf dem Motocrossplatz in Oberrieden. Der Junge sprang bei einer Schanze zu weit und landete erst wieder auf gerader Strecke. Dabei schlug die Sitzbank auf den Hinterreifen und der Fahrer verletzte sich das Gesäß.

Am Samstag, 08.07.2023, um 11:15 Uhr wurden Rettungsdienst und Polizei zum Motocrossplatz in Oberrieden gerufen. Ein 14-jähriger Fahrer einer Enduro war während des Trainings auf der Rennstrecke unterwegs. Bei einem Sprung über eine Schanze landete er zu weit und kam erst auf gerader Strecke wieder auf. Dabei traf die Sitzbank auf den Hinterreifen und der Fahrer verletzte sich das Gesäß. Anschließend konnte der Junge noch eigenständig von der Rennstrecke fahren.

Der Verletzte wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, um seine Verletzung genauer abzuklären. Hierfür wurde ein Rettungshubschrauber angefordert.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert