2. Entscheidungsgremium veröffentlicht Bericht in Immenstadt

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Das 2. Entscheidungsgremium des Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. hat sich im Grünen Zentrum in Immenstadt getroffen. Es wurden drei Projekte positiv bewertet und sechs Maßnahmen im Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ freigegeben. Der 1. Vorsitzende Christof Endreß und die vorübergehende Leiterin der Geschäftsstelle Sarah Schmidberger informierten über kommende Exkursionen und die Fertigstellung des Handbuchs für die Mitfahrplattform „fahrmob“. Veronika Hämmerle, LEADER-Koordinatorin, gab einen Überblick über die Förderperiode 2023-27 und betonte die hohe Aktivität der Region Oberallgäu in Bezug auf Projekte und Fördermittel. Es wurden insgesamt rund 390.000 Euro an LEADER-Fördergeldern freigegeben. Es wurden auch Maßnahmen für die virtuelle Rekonstruktion der „Motte von Haslach“ und die Anschaffung von Spielsachen für den ersten Bauernhofkindergarten im Oberallgäu bewilligt.

Dienstag, 10. Oktober 2023

Das 2. Entscheidungsgremium des Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. im Grünen Zentrum in Immenstadt fand nun statt. Die Gremiumsmitglieder verabschiedeten drei Projekte positiv und gaben sechs Maßnahmen im Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ frei.


Der Verein AllgäuKompass informierte über kommende Exkursionen und die Fertigstellung des Handbuchs für die Mitfahrplattform „fahrmob“, das online verfügbar ist.


Veronika Hämmerle, LEADER-Koordinatorin am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, gab einen Überblick über die Förderperiode 2023-27 und betonte die hohe Aktivität der Region Oberallgäu in Bezug auf Projekte und Fördermittel. Sie erläuterte auch neue Vorgaben und Regelungen für die Förderperiode, darunter die Erhöhung des Budgets für das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ auf 50.000 Euro.


Die Projekte „Nordic Familiensportpark Oberstdorf Sommer und Winter“, „Sozialschmiede – Frag einfach Emma, mit Rat(d) + Tat“ und „Unterstützung Bürgerengagement 2023-27“ wurden alle positiv bewertet. Diese Projekte zielen unter anderem darauf ab, nachhaltige Sportangebote zu schaffen, soziale Beratung in ländliche Gebiete zu bringen und ehrenamtliches Engagement zu fördern.


Zusammen mit den bewilligten Projekten im Bereich „Unterstützung Bürgerengagement“ wurden insgesamt rund 390.000 Euro an LEADER-Fördergeldern freigegeben.


Zusätzlich wurde das Projekt „Fahrsicherheit im Verkehr – Trainingsmöglichkeit für Alle“ vorgestellt, das die Verkehrssicherheit im Radverkehr fördern soll.


Sechs weitere „Unterstützung Bürgerengagement“-Maßnahmen wurden bewilligt, darunter die virtuelle Rekonstruktion der „Motte von Haslach“ und die Anschaffung von Spielsachen für den ersten Bauernhofkindergarten im Oberallgäu. Diese Maßnahmen werden aus vereinseigenen Mitteln und Restmitteln der vorherigen Förderperiode finanziert.


 




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.