25-Jähriger aus Senden nach Fahrt an den Königssee vermisst | AllgäuHIT

25-jähriger Mann aus Senden nach Fahrt zum Königssee vermisst

Teilen


Seit Samstagnachmittag, 26. August 2023, wird in Schönau am Königssee ein 25-jähriger Mann aus Senden vermisst. Trotz intensiver Suche mit Hubschrauber, Suchhunden und Booten konnte er bisher nicht gefunden werden. Der Vermisste hatte sein Auto auf einem Parkplatz geparkt und es ist unklar, ob er eine Bergtour machen oder wandern wollte. Er wird als 175 cm groß, 80-85 kg schwer, mit vollem dunklem Haar und Vollbart beschrieben. Er soll eine graue Jogginghose, weißes T-Shirt, braune Schuhe und möglicherweise auch eine graue Jacke tragen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Freitag, 1. September 2023

Seit Samstagnachmittag, 26. August 2023, gegen 14.00 Uhr, wird in Schönau am Königssee ein 25-Jähriger aus Senden (Lkr. Neu-Ulm) vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen blieben bislang erfolglos.




Seit Samstagnachmittag, 26. August 2023, ca. 14.00 Uhr, wird in Schönau am Königssee der 25-jährige türkische Staatsangehörige Egribayat Yalcin vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen blieben bislang erfolglos. Die Polizeiinspektion Berchtesgaden bittet um Zeugenhinweise.


Herr Egribayat war aus Senden bei Ulm mit dem Auto angereist und hatte am Großparkplatz Königssee geparkt. Es ist nicht bekannt, ob der Vermisste eine Bergtour unternehmen oder nur am Königssee wandern wollte.


Herr Egribayat ist ca. 175 cm groß und ca. 80-85 Kilo schwer. Er hat volles dunkles Haar und trägt einen Vollbart. Er ist vermutlich mit einer grauen Jogginghose, einem weißen T-Shirt, braunen Schuhen und möglicherweise einer grauen Jacke bekleidet. Der Vermisste dürfte außerdem einen kleinen, wahrscheinlich schwarzen, Rucksack bei sich haben. Er war alleine unterwegs und fällt möglicherweise durch sein orientalisches Aussehen auf.


Trotz intensiver mehrtägiger Suche im alpinen Bereich um den Königssee (Gemeinde Schönau am Königssee) konnte der 25-jährige Vermisste bislang nicht gefunden werden.


Die Polizei setzte einen Polizeihubschrauber mit Polizeibergführern, Fußtrupps der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei, Einsatzkräfte der Wasserwacht sowie der Bergwacht mit Technikbus und Drohne ein, um die Bereiche um den Königssee abzusuchen. Es wurden mögliche Wege und Steige abgegangen und abgeflogen. Der Uferbereich wurde intensiv per Boot durchsucht.


Da der Königsbachwasserfall derzeit zu viel Wasser führt, wird dieser zusammen mit den Gumpen am kommenden Samstag von den Canyoninggruppen der Wasserwacht und der Polizei abgesucht. Speziell ausgebildete Suchhunde der Bergwacht sollen außerdem am Wochenende die bereits durchsuchten Wege nochmals absuchen, um mögliche Spuren zu finden.


Bisher haben die Hinweise aus der Bevölkerung keine weiteren Erkenntnisse erbracht.


Herr Egribayat befand sich ab etwa 13.40 Uhr am Parkplatz Königssee und brach dann in unbekannte Richtung auf.


Die Polizei in Senden stellt sich nun folgende Fragen:


  • Wann wurde der Vermisste zuletzt gesehen?
  • Gibt es Hinweise auf die Ziele des Vermissten?
  • Kann jemand Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten geben?


Hinweise bitte an die Polizeistation Senden unter der Rufnummer 07307 91000-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.




Ashburn
5°C
86% 100% 3m/s 70deg

Der “Allgäu Kompass” ist eine umfassende und informative Publikation, die sich auf die Region Allgäu in Deutschland konzentriert. Als Autor des “Allgäu Kompass” ist es meine Aufgabe, den Lesern aktuelle und relevante Neuigkeiten aus dem Allgäu zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

#Hashtags

Top news aus Allgäu

No posts found



br>

Newsletter

Newsletter anmelden