35.000 Besucher strömen zum Stadtfest in Kempten | Nachrichten aus dem Allgäu

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Wochenende fand das Stadtfest in Kempten statt, bei dem insgesamt etwa 35.000 Besucher in der Innenstadt waren. Der Abendbetrieb verlief weitestgehend friedlich und störungsfrei, es kam jedoch vereinzelt zu Sicherheitsstörungen wie Körperverletzungsdelikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zwei aggressive Personen wurden zeitweise in Gewahrsam genommen. Einige alkoholisierte Personen sorgten später für kleinere Zwischenfälle, die jedoch von Sicherheitsdienst und Polizei gelöst werden konnten. Eine Personengruppe beging auf dem Weg zum Stadtfest einen Verstoß gegen §86a StGB, gegen die Ermittlungen eingeleitet wurden. Die Polizeiinspektion Kempten zieht insgesamt eine positive Bilanz des Einsatzes.

St. Mang Platz Bühne auf dem Stadtfest Kempten 2023

Sonntag, 9. Juli 2023

Am Freitag- und Samstagabend fand in Kempten das alljährliche Stadtfest statt. Sowohl der Tag- als auch der Abendbetrieb verliefen weitestgehend friedlich und störungsfrei. Im Abendbetrieb hielten sich an beiden Tagen insgesamt rund 35.000 Besucher in der Kemptener Innenstadt auf.



 Im Verlauf kam es vereinzelt zu Sicherheitsstörungen. Diese konnten überwiegend durch den eingesetzten Sicherheitsdienst bereinigt werden. In Einzelfällen waren polizeiliche Folgemaßnahmen erforderlich. Unter anderem kam es im Zusammenhang mit der Veranstaltung zu mehreren Körperverletzungsdelikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zwei Personen mussten aufgrund ihres aggressiven Verhaltens zeitweise in Gewahrsam genommen werden. Zu späterer Stunde häuften sich an beiden Einsatztagen kleinere Einsatzanlässe im Zusammenhang mit alkoholisierten bzw. aggressiven Personen. Die meisten dieser Einsatzanlässe konnten aber durch den professionell agierenden Sicherheitsdienst und die polizeilichen Einsatzkräfte kommunikativ gelöst werden.


Am Samstag gegen 18:00 Uhr wurde eine Personengruppe von zeitweise deutlich über 100 jungen Erwachsenen gemeldet, welche sich zu Fuß von Lenzfried aus in Richtung Stadtfest begaben. Im Rahmen dieser Mitteilung erhielt die Polizei den Hinweis, dass aus dieser Gruppe heraus ein Verstoß gegen §86a StGB begangen wurde. Hierzu wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. Noch vor Eintreffen auf dem Stadtfest hatte sich die Personengruppe weitestgehend aufgelöst. Es kam zu keinen weiteren Sicherheitsstörungen, vereinzelt gab es kurzzeitige Verkehrsbehinderungen.


Insgesamt blickt die Polizeiinspektion Kempten zufrieden auf die zwei Einsatztage anlässlich des Stadtfestes Kempten zurück.


Überschrift: St. Mang Platz Bühne auf dem Stadtfest Kempten 2023

Datum: Sonntag, 9. Juli 2023

Am Freitag- und Samstagabend fand in Kempten das traditionelle Stadtfest statt. Die Veranstaltung verlief sowohl tagsüber als auch abends größtenteils friedlich und ohne Zwischenfälle. An beiden Tagen besuchten insgesamt etwa 35.000 Menschen die Innenstadt von Kempten.

Im Laufe des Stadtfestes kam es vereinzelt zu Sicherheitsstörungen, die größtenteils vom Sicherheitsdienst behoben werden konnten. In einigen Fällen waren polizeiliche Maßnahmen erforderlich. Es wurden mehrere Fälle von Körperverletzung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemeldet. Zwei Personen wurden aufgrund ihres aggressiven Verhaltens vorübergehend in Gewahrsam genommen. In den späten Stunden des Stadtfestes kam es vermehrt zu kleineren Vorfällen mit alkoholisierten oder aggressiven Personen. Diese konnten jedoch größtenteils durch den professionellen Sicherheitsdienst und die polizeilichen Einsatzkräfte kommunikativ gelöst werden.

Am Samstag gegen 18:00 Uhr wurde eine Gruppe von über 100 jungen Erwachsenen gemeldet, die sich zu Fuß vom Stadtteil Lenzfried in Richtung Stadtfest bewegten. Im Rahmen dieser Mitteilung wurde der Polizei ein Verstoß gegen §86a StGB gemeldet. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Bevor die Polizei am Stadtfest eintraf, hatte sich die Gruppe größtenteils aufgelöst. Es kam zu keinen weiteren Sicherheitsstörungen, aber vereinzelt zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.

Die Polizeiinspektion Kempten zieht insgesamt eine positive Bilanz der zwei Einsatztage im Rahmen des Stadtfestes Kempten.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert