Auseinandersetzung eskaliert – Zeugen gesucht

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

In Pfersee eskalierte eine Auseinandersetzung zwischen Autofahrer und einem 34-Jährigen, der lebensgefährlich verletzt wurde. Der Audi-Fahrer flüchtete, die Polizei sucht weiterhin Zeugen. Der Gesundheitszustand des Opfers ist lebensbedrohlich. Die Kriminalpolizei Augsburg ermittelt wegen versuchtem Tötungsdelikt und sucht nach dem Audi-Fahrer anhand eines Phantombildes. Innenstadt: Ein 39-jähriger Tatverdächtiger wurde wegen exhibitionistischer Handlungen ermittelt, weitere Geschädigte werden gebeten, sich zu melden. Weitere Meldungen: Einbrüche und Sachbeschädigungen in Kriegshaber sowie ein Fall von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in Lechhausen. Hinweise werden von der Polizei entgegengenommen.

Aktuelle Pressemeldung der Polizei in Nordschwaben

0914 – Auseinandersetzung eskaliert – Weiterhin Zeugen gesucht

In der Pressemeldung Nr. 0617, Nr. 0653 und Nr. 0782 berichteten wir Folgendes:

Am Montag (25.03.2024) gegen 17.25 Uhr eskalierte eine Auseinandersetzung zwischen zwei Verkehrsteilnehmern in der Leitershofer Straße. Ein bislang unbekannter Audi-Fahrer flüchtete. Ein 34-Jähriger wurde nach aktuellem Stand lebensgefährlich verletzt.

Zeugen teilten den Vorfall bei der Polizei mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es offenbar zu einer Auseinandersetzung zwischen dem bislang unbekannten Autofahrer und dem 34-Jährigen. Hierbei stieg der 34-Jährige an der Kreuzung Leitershofer Straße Ecke Treustraße aus seinem Auto aus und stieg auf die Motorhaube des Audis.

Während der Auseinandersetzung fuhr der unbekannte Audi-Fahrer mit erhöhter Geschwindigkeit los. Dabei stürzte der 34-Jährige von der Motorhaube des Audis. Anschließend flüchtete der Audi in Richtung Innenstadt.

Die Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen nach dem Audi ein. Diese blieben ohne Erfolg.

Der 34-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

[…]

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3821 in Verbindung zu setzen.

Die Ermittlungen in diesem Fall dauern weiterhin an. Bei der Kriminalpolizei Augsburg wurde zwischenzeitlich eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Der Gesundheitszustand des 34-Jährigen ist weiterhin lebensbedrohlich und er wird in einem Krankenhaus behandelt.

[…]

Die Polizei bittet weiterhin um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0821/323-3821.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Augsburg wegen eines versuchten Tötungsdeliktes dauern weiterhin an.

Der 34-Jährige befindet sich nach wie vor in einem kritischen Zustand und wird mittlerweile in einer Reha-Klinik behandelt.

Die Fahrzeugüberprüfungen werden weiter intensiv durchgeführt. Die Ermittlungsgruppe überprüfte zwischenzeitlich rund 230 Fahrzeuge in Augsburg und Umgebung. Zudem gingen bei der Kriminalpolizei mehrere Hinweise nach dem Veröffentlichen des Phantombildes ein, die nun überprüft werden.

Die Polizei sucht mit dem Phantombild nach dem Täter und weiteren Zeugen.

Die Beschreibung lautet, wie folgt:

Auto:

Audi, dunkelfarben, A4 bis A8 mit Augsburger Kennzeichen.

Fahrer:

Ca. 180 – 185 cm groß, zwischen 45 und 65 Jahre alt, schlank, mitteleuropäischer Typ, graue längere, zurückgekämmte Haare, kein Bart, keine Brille, sprach deutsch.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Wer kennt eine Person, die dem Phantombild entspricht?
  • Wer kennt eine Person, die dem Phantombild ähnelt und im Besitz des beschriebenen Autos ist oder ein solches Auto nutzt?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3821 entgegen.


0915 – Exhibitionistische Handlungen – Tatverdächtiger ermittelt – weitere mögliche Taten

Seit Dezember 2023 kam es zu mehreren exhibitionistischen Handlungen an der Wertach in den Bereichen Holzbachstraße, Hessenbachstraße, Pferseer Straße und Luitpoldstraße. Die Kriminalpolizei konnte zu den genannten Taten einen 39-jährigen Tatverdächtigen ermitteln.

Die Polizei prüft nun weitere Tatzusammenhänge. In diesem Zuge bittet die Kriminalpolizei Augsburg mögliche weitere Geschädigte oder Zeugen sich unter der Telefonnummer 0821/323-3821 zu melden.


0916 – Geschäft angegangen

Im Zeitraum von Dienstag (30.04.2024), 17.00 Uhr bis Donnerstag (02.05.2024), 11.00 Uhr drangen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Geschäft in der Hirblinger Straße ein. Hierbei entstand ein Beuteschaden im hohen zweistelligen Bereich.

Die Polizei ermittelt nun wegen eine Besonders schweren Fall des Diebstahls. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510 entgegen.


0917 – Baugeräte beschmiert

In der Zeit von Dienstag (30.04.2024), 16.00 Uhr bis Donnerstag (02.05.2024), 07.30 Uhr beschmierten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter einen Baucontainer und einen Bagger im Oberen Schleisweg. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510 entgegen.


0918 – Einbruch in Rohbau

Im Zeitraum von Dienstag (30.04.2024), 16.20 Uhr bis Donnerstag (02.05.2024), 07.00 Uhr verschafften sich ein oder mehrere bislang unbekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu einem Rohbau in der Bürgermeister-Ackermann-Straße. Die Täter entwendeten diverse Baugeräte.

Die Polizeiinspektion Augsburg 6 ermittelt nun wegen Besonders schweren Falls des Diebstahls und bittet daher um Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-2610.


0919 – Autofahrer verursacht mehrere Unfälle

Am gestrigen Donnerstagnachmittag (02.05.2024) verursachte ein 66-jähriger Autofahrer zwischen 17.15 Uhr und 17.45 Uhr insgesamt vier Verkehrsunfälle und entfernte sich jeweils offenbar, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Polizei wurde umgehend über die Vorfälle informiert und konnte in kurzer Zeit den 66-Jährigen als Unfallverursacher ermitteln.

Die näheren Umstände zu den Unfällen werden derzeit geprüft. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Mann bei den Fahrten nicht alkoholisiert war.

Insgesamt entstand ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Verletzt wurde bei den Unfällen niemand.

Die Polizei ermittelt nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.


0920 – Diebstahl in einem Supermarkt

Am vergangenen Dienstag (30.04.2024), gegen 15.30 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter einen Geldbeutel in einem Supermarkt in der Bergiusstraße.

Die Polizeiinspektion Augsburg Süd ermittelt nun wegen Diebstahl und nimmt Hinweise hierzu unter der Telefonnummer 0821/323-2710 entgegen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert