Badeunfall am Rothdachweiher: Schwimmer in kritischem Zustand

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Ein Schwimmer geriet gestern Nachmittag im Rothdachweiher in Babenhausen in Not und wurde bewusstlos. Drei Badegäste retteten ihn aus dem Wasser und begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Der Vorfall ereignete sich am gestrigen Donnerstag. Der Mann wurde in kritischem Zustand in die Universitätsklinik Ulm gebracht. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unklar, Fremdeinwirkung wird jedoch ausgeschlossen. An dem Rettungseinsatz waren Polizei, Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber beteiligt.
Freitag, 23. Juni 2023

Ein 42-jähriger Schwimmer geriet gestern Nachmittag im Rothdachweiher in Babenhausen in Not und wurde bewusstlos. Drei Badegäste reagierten sofort, retteten ihn aus dem Wasser und begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen.

Am gestrigen Donnerstag ereignete sich am Rothdachweiher in Babenhausen ein tragischer Badeunfall, wie die Polizeiinspektion Memmingen berichtet. Ein 42-jähriger Schwimmer geriet gegen 16:30 Uhr während des Schwimmens unweit des Ufers in Not und geriet unter Wasser.

Drei Badegäste wurden auf die Hilferufe des Mannes aufmerksam und handelten sofort. Sie eilten zur Stelle, retteten den bewusstlosen Schwimmer aus dem Wasser und begannen umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Diese wurden fortgesetzt, bis der Notarzt eintraf.

Der 42-jährige Mann wurde in einem kritischen Zustand mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Ulm auf die Intensivstation gebracht. Die genaue Ursache des Badeunfalls ist derzeit noch ungeklärt. Es wird sowohl eine natürliche innere Ursache als auch mangelnde Schwimmfertigkeiten in Betracht gezogen. Aufgrund der Zeugenaussagen vor Ort kann jedoch eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden.

An dem Rettungseinsatz waren eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen, eine Rettungswagen- und Notarztbesatzung des Roten Kreuzes Babenhausen und Illertissen sowie ein Rettungshubschrauber beteiligt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blaulicht

Lindau