Die kostenintensivste Yacht bei der INTERBOOT | AllgäuKompass

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Die INTERBOOT 2023 in Friedrichshafen ist in vollem Gange und präsentiert in diesem Jahr die teuerste je ausgestellte Yacht. Die „SAY 42“ wurde von SAY Carbon Yachts aus dem Allgäu hergestellt und kostet rund 1,1 Millionen Euro. Die Messe bietet Wassersportbegeisterten die Möglichkeit, das beeindruckende Boot zu bewundern und sich über die neuesten Entwicklungen in der Wassersportbranche zu informieren. Die Präsentation der „SAY 42“ auf der INTERBOOT unterstreicht die Innovationskraft und das handwerkliche Geschick der Region. Die Messe läuft noch bis zum kommenden Sonntag.
Eine Yacht auf dem Bodensee: Die Interboot 2023 findet auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt.
Dienstag, 26. September 2023

Die INTERBOOT 2023 in Friedrichshafen, die 62. Internationale Wassersport-Ausstellung, ist bereits in vollem Gange und zieht Wassersportbegeisterte aus aller Welt an. Doch in diesem Jahr gibt es ein ganz besonderes Highlight auf der Messe: Die teuerste Yacht, die jemals auf der INTERBOOT ausgestellt wurde, stammt aus dem malerischen Allgäu.

Das beeindruckende Boot mit dem Namen „SAY 42“ wurde von dem Unternehmen „SAY Carbon Yachts“, mit Sitz in Wangen, gefertigt und trägt einen stolzen Preis von rund 1,1 Millionen Euro. Dieses Meisterwerk der Schiffbaukunst ist nicht nur ein technisches Wunderwerk, sondern auch ein Symbol für die Innovationskraft und das handwerkliche Können, das im Allgäu beheimatet ist.

Maik Heiligensetzer, der Vertriebsleiter von „SAY Carbon Yachts“, zeigte sich begeistert von der Möglichkeit, die „SAY 42“ auf der INTERBOOT Friedrichshafen erstmalig einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können. Die Messe bietet eine ideale Plattform, um dieses außergewöhnliche Boot vorzustellen und Wassersportliebhabern die Möglichkeit zu geben, sich von seiner Einzigartigkeit zu überzeugen.

Die INTERBOOT Friedrichshafen ist bekannt für ihre Vielfalt und zieht Aussteller aus mehr als 20 Ländern an, die ihre Produkte und Branchen-Neuheiten in den Bereichen Segel- und Motorboote sowie Funsport präsentieren. Die Messe bietet den Besuchern die Gelegenheit, die neuesten Trends und Innovationen im Wassersportbereich zu entdecken und sich von Experten beraten zu lassen.

Die INTERBOOT 2023 hat noch bis zum kommenden Sonntag ihre Pforten geöffnet. Es bleibt also genügend Zeit, um die „SAY 42“ und viele weitere faszinierende Wasserfahrzeuge zu bewundern, sich über die neuesten Entwicklungen in der Wassersportbranche zu informieren und vielleicht sogar den Traum von der eigenen Yacht zu verwirklichen.

Die Präsentation der „SAY 42“ aus dem Allgäu auf der INTERBOOT 2023 unterstreicht einmal mehr die Innovationskraft und das handwerkliche Geschick der Region.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert