Die Lindauer Hafenweihnacht steht vor der Tür

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


In Lindau startet diese Woche die Hafenweihnacht. Der Weihnachtsmarkt wird am Donnerstag um 16 Uhr eröffnet. Die Adventszeit ist kurz, aber Weihnachtsmärkte haben bereits geöffnet. Die Hafenweihnacht in Lindau lockt jedes Jahr Besucher aus aller Welt an den Bodensee. Das Kulturamt der Stadt freut sich auf die besondere Veranstaltung und hat keine Probleme bei der Vorbereitung festgestellt. Die Steuerung der Verkehrsströme ist dank des Parkhauses und der guten Anbindung an den ÖPNV kein Problem. Die Besucher können bequem mit dem Zug oder Schiff zur Hafenweihnacht gelangen. AllgäuKompass informiert über das vorweihnachtliche Spektakel.
In Lindau startet diese Woche die Hafenweihnacht. Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes findet am Donnerstag um 16 Uhr statt.

Die Adventszeit ist in diesem Jahr relativ kurz, aber schon jetzt haben Weihnachtsmärkte geöffnet, um die fehlende Zeit zu kompensieren. Unter anderem beginnt in dieser Woche die Hafenweihnacht in Lindau. Unser Bodensee-Redakteur Norbert Kolz hat sich damit auseinandergesetzt.

Auch im Allgäu und am Bodensee starten in den nächsten Tagen die Weihnachtsmärkte. In Lindau am Bodensee nennt sich dieses Spektakel Hafenweihnacht. Die Hafenweihnacht ist weit über die Grenzen der Inselstadt hinaus bekannt und zieht jedes Jahr Tausende von Besuchern aus aller Welt an den Bodensee.

Arnold Weiner vom Kulturamt der Stadt Lindau freut sich besonders über die internationalen Gäste, die zur Hafenweihnacht kommen. Trotz der begrenzten Fläche am Lindauer Hafen sind die Veranstalter zuversichtlich und guter Dinge, dass die Hafenweihnacht ein Erfolg wird.

Laut dem stellvertretenden Kulturamtsleiter gab es keine Probleme bei der Vorbereitung der diesjährigen Hafenweihnacht. Auch die Steuerung der Verkehrsströme stellt dank Parkhaus auf der Insel und guter Anbindung an den ÖPNV kein Problem dar.

Die Erlaubnis für die Nachrichten-Zeiträume ist abgelaufen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.