E-Mountainbiker wird von Tirol nach Kempten ins Krankenhaus geflogen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Ein 59-jähriger E-Biker wurde am Samstagabend mit einem Helikopter ins Krankenhaus in Kempten geflogen. Er war mit seinem E-Bike von der Krinnenalpe talwärts unterwegs und stürzte etwa 20 Meter einen Hang hinab. Später wurde er von Wanderern gefunden, die den Notruf absetzten. Nach der ärztlichen Erstversorgung wurde der Verletzte mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Deutsche trug keinen Helm und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Das E-Bike wurde von der Bergrettung abtransportiert.
Sonntag, 16. Juli 2023

Ein 59-jähriger E-Biker musste am Samstagabend vom Tiroler Nesselwängle ins Kemptener Krankenhaus geflogen werden. Der Mann war mit seinem E-Bike von der Krinnenalpe talwärts unterwegs. Auf dem Schotterweg kam er in einer Kurve vom Weg ab und stürzte rund 20 Meter hangabwärts.

Am 15. Juli 2023 gegen 19:00 Uhr fuhr ein 59-jähriger Deutscher mit seinem E-Bike von der Krinnenalpe im Gemeindegebiet von Nesselwängle talwärts. Auf dem Schotterweg kam er in einer Rechtskurve zu weit nach links, geriet über den Weg hinaus und stürzte etwa 20 Meter hangabwärts.

Der Deutsche blieb verletzt liegen und wurde erst später von Wanderern entdeckt, die daraufhin den Notruf absetzten.

Nach erfolgter ärztlicher Erstversorgung durch das Team des Notarzthubschraubers wurde der Verunfallte mittels Winde geborgen und ins Klinikum nach Kempten geflogen. Durch den Absturz erlitt der Deutsche, der ohne Helm unterwegs war, Verletzungen unbestimmten Grades.

Das E-Bike wurde von Einsatzkräften der Bergrettung Nesselwängle abtransportiert und verwahrt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.