Ein Schneepenis an der Hochschule Kempten!

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Montag, den 4. Dezember 2023 haben Studierende der Hochschule Kempten einen großen Schneepenis auf dem Campus gebaut. Benjamin, ein Student, berichtet, dass es eine Tradition sei, im Winter einen Schneepenis zu bauen. Dieses Jahr sei das Kunstwerk besonders groß und habe einen Rekord von drei bis vier Metern erreicht. Der Schneepenis soll auf dem Hof der Hochschule stehen und nächstes Jahr soll versucht werden, noch höher zu bauen. Etwa 16 Personen haben beim Bau mitgeholfen. Der Beitrag ist zuerst auf AllgäuKompass erschienen.
Montag, 4. Dezember 2023

An der Hochschule in Kempten haben sich die Studierenden auch in diesem Jahr wieder etwas sehr Kreatives einfallen lassen, um die Schneemassen zu verarbeiten. Ein großer Schneepenis ziert den Campus der Hochschule. Benjamin ist Student und hat beim Aufbau geholfen.

Jetzt muss ich dich fragen, wie ist das denn Zustande gekommen?

Benjamin: Also ich weiß nicht genau woher die Tradition kommt, aber schon im ersten Semester wurde mir von Studierenden aus höheren Semestern gesagt, dass man im Winter immer einen Schneepenis baut. Das habe ich im ersten Semester dann auch das erste Mal gemacht, letztes Jahr ging das leider nicht, weil es zu wenig Schnee gab. Dieses Semester allerdins haben wir uns dann doch selbst übertroffen und im großen Team ein großes Kunstwerk erstellt.

Ja Wahnsinn, wie viele Menschen waren da denn beteiligt, dass der steht?

Benjamin: Also ursprünglich waren es fünf Personen, aber dann wurden es im Endeffekt immer mehr Leute. An Ende waren es dann so 16 Personen.

Mega cool, wie groß ist der denn jetzt geworden?

Benjamin: Also wir haben das jetzt nicht genau abgemessen aber wir schätzen den Schneepenis so auf drei bis vier Meter, was meines Wissens nach für die Hochschule Kempten ein neuer Rekord ist.

Wo genau findet das Kunstwerk denn seinen Platz?

Benjamin: Traditionell ist der immer auf dem Hof von der Hochschule, also eigentlich sollte man den nicht übersehen können, wenn man über den großen Platz läuft.

Ja, dann hoffen wir dass es noch etwas kalt bleibt, dass der dann auch noch eine Zeit lang steht. Ist das für nächstes Jahr auch wieder geplant?

Benjamin: Ja hoffentlich, ich bin schon in der Vorbereitung. Wir haben schon ein bisschen geplant, wie wir dann nächstes Jahr ein bisschen strategischer rangehen können, damit der noch höher wird.

Noch höher? Also ein weiterer Rekord praktisch.

Benjamin: Genau das wäre das Ziel!

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blaulicht

Lindau