Erneuter Geldautomatenaufbruch in Lauben

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Unbekannte Täter sind erneut in ein ehemaliges Bankgebäude in Lauben eingebrochen und haben den Geldausgabeautomaten aufgebrochen. Es handelt sich um den zweiten Vorfall dieser Art innerhalb weniger Monate. Die Täter sind mit einer Leiter über das Sicherungsgitter eingedrungen und haben das dahinterliegende Fenster zerstört. Der Automat war aufgrund eines früheren Einbruchs nur gering gefüllt, so dass die Täter nur 1.500 Euro erbeuten konnten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Hinweise.

Dienstag, 17. Oktober 2023

In der Nacht vom 15. auf den 16. Oktober 2023 drangen unbekannte Täter erneut in ein ehemaliges Bankgebäude an der Hauptstraße in Lauben ein. Mit Hilfe einer Leiter überwanden sie das Sicherungsgitter eines Fensters, um den Geldausgabeautomaten im Gebäude aufzubrechen.




In der Nacht vom 15. auf den 16. Oktober 2023 drangen bislang unbekannte Täter erneut gewaltsam in ein ehemaliges Bankgebäude an der Hauptstraße in Lauben ein. Dies markierte den zweiten Vorfall dieser Art innerhalb weniger Monate. Die nächtlichen Einbrecher nutzten erneut eine Leiter, um das Sicherungsgitter eines Fensters zu überwinden und die dahinterliegende Glasscheibe zu zerstören.


Wie bereits bei der vorangegangenen Tat im August war das Ziel der Diebe der Geldausgabeautomat im Vorraum des Gebäudes. Die Täter öffneten den Automaten mithilfe mitgebrachter Werkzeuge und massiver Gewaltanwendung. Allerdings war der Automat aufgrund der vorherigen Tat im Sommer nur gering gefüllt, so dass die Diebe lediglich 1.500 Euro erbeuteten.


Der Sachschaden, den sie bei dem Einbruch verursachten, wird hingegen auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Verantwortlichen der Bank hatten aufgrund des vorherigen Vorfalls bereits Sicherheitsvorkehrungen getroffen.


Die Ermittlungen zur Identifizierung und Ergreifung der Täter wurden vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen aufgenommen. Die Behörden sind auf der Suche nach sachdienlichen Hinweisen und bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer 08331/100-0 zu melden.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert