Gefährlicher Vorfall auf A96: Stein von Autobahnbrücke geworfen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde eine LKW-Fahrerin auf der A96 in Richtung München von einem Stein getroffen, der von einer Autobahnbrücke geworfen wurde. Die Täter, die dunkel gekleidet waren, konnten unerkannt entkommen. Der Vorfall führte zu einem Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Buchloe unter der Telefonnummer 08241/9690-0 zu melden.

Donnerstag, 12. Oktober 2023

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der LKW einer 34-jährigen Berufskraftfahrerin auf der A96 in Richtung München von einem Stein getroffen, der von einer Autobahnbrücke geworfen wurde. Die Polizei sucht nach Zeugen. 




In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignete sich auf der A96 in der Nähe der Ausfahrt Buchloe Ost ein gefährlicher Vorfall. Eine 34-jährige Berufskraftfahrerin war gegen 01:44 Uhr mit einem Sattelzug auf dem Weg in Richtung München unterwegs. Als sie die Autobahnbrücke an der Ausfahrt Buchloe Ost passierte, spürte sie einen Schlag an der rechten Seite ihres Fahrzeugs.


Die Fahrerin schaute sofort auf die Brücke und konnte drei dunkel gekleidete Personen erkennen, die sich in südlicher Richtung entfernten. Offensichtlich hatten sie einen Stein von der Brücke auf den Sattelzug geworfen. Der Vorfall führte zu einem Sachschaden am Fahrzeug in Höhe von etwa 1.000 Euro.


Aufgrund der Dunkelheit und der schnellen Flucht der Täter konnte die Geschädigte keine nähere Personenbeschreibung abgeben. Die Polizei leitete umgehend ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung ein.


Die Polizeiinspektion Buchloe bittet um Zeugenhinweise. Personen, die sachdienliche Informationen zu diesem Vorfall haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08241/9690-0 zu melden




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert