Wasserwacht Füssen: Gemeinsame Übung mit Wasserwacht Weißenhorn | AllgäuHIT

Gemeinsame Übung der Wasserwacht Füssen und Wasserwacht Weißenhorn

Teilen


Die Wasserwacht Füssen hat gemeinsam mit der Wasserwacht Ortsgruppe Weißenhorn eine Übung zur Rettung von gekenterten Seglern auf dem Forggensee durchgeführt. Dabei wurden verschiedene Rettungstechniken erprobt, wie das Anbringen einer Aufrichtleine am Katamaran. Die Wasserretter betonten, dass solche Unfälle häufig vorkommen und appellierten an die Segler, die optischen Sturmwarnsignale aufmerksam zu beachten. Die erfolgreiche Übung hat die Wasserwacht gut auf Ernstfälle vorbereitet und unterstreicht die Priorität der Sicherheit auf dem Forggensee.
Freitag, 6. Oktober 2023

Die Unberechenbarkeit des Wassersports auf dem Forggensee kann bei Starkwind, hohen Wellen oder einem Manöverfehler zu einer Kenterung führen. In solchen Situationen gelingt es den Seglern nicht immer, ihren Katamaran eigenständig wieder aufzurichten.

Die Wasserwacht Füssen suchte daher kürzlich nach effektiven Methoden, um Wassersportlern in dieser Notlage effizient zu helfen. Gemeinsam mit Mitgliedern der befreundeten Wasserwacht Ortsgruppe Weißenhorn aus Neu-Ulm führte sie eine Übung in der Bucht von Dietringen durch, bei der eine örtliche Yachtschule einen Katamaran und einen Ausbilder bereitstellte.

Während dieser Übung hatten die ehrenamtlichen Wasserretter die Gelegenheit, verschiedene Rettungstechniken zu erproben. Dazu gehörte das Anbringen der Aufrichtleine am Katamaran sowie das Erlernen der besten Position am Rumpf, um das Gefährt wieder aufzurichten.

Die Übungsleiter Marcel Richter und Maximilian Achatz von der Wasserwacht Füssen zeigen sich äußerst zufrieden mit dem Verlauf der Übung. Sie betonten, dass Unfälle dieser Art auf dem Forggensee häufig vorkommen, praktisch bei jedem ihrer Wachdienste. Daher appellierten sie an die Segler, die optischen Sturmwarnsignale am Forggensee aufmerksam zu verfolgen. Ein orangenes Blinklicht, das 40 Mal pro Minute aufleuchtet, signalisiert eine Vorwarnung, während 90 Mal pro Minute eine Sturmwarnung angezeigt wird.

Die gelungene Übung trägt dazu bei, dass die Wasserwacht gut vorbereitet ist, um Wassersportlern im Ernstfall kompetente Unterstützung zu bieten. Ihre Botschaft ist klar: Sicherheit hat oberste Priorität auf dem Forggensee.

Der „Allgäu Kompass“ ist eine umfassende und informative Publikation, die sich auf die Region Allgäu in Deutschland konzentriert. Als Autor des „Allgäu Kompass“ ist es meine Aufgabe, den Lesern aktuelle und relevante Neuigkeiten aus dem Allgäu zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

#Hashtags

Top news aus Allgäu

No posts found

Newsletter

Newsletter anmelden