Großalarm in Oberstdorf: Bedrohung mit vermeintlicher Schusswaffe

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Abend des 14.11.2023 löste ein 19-Jähriger in Oberstdorf einen großen Polizeieinsatz aus, indem er angab, von einer bewaffneten Person bedroht worden zu sein. Mehrere Polizeistreifen verlegten daraufhin nach Oberstdorf, um nach dem mutmaßlichen Täter zu fahnden. Es wurden zwei Personen angetroffen und kontrolliert, die mit der Täterbeschreibung übereinstimmten. Eine Gegenüberstellung ergab, dass es sich bei einer der kontrollierten Personen um den vermeintlichen Tatverdächtigen handelte. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen wurde eine E-Zigarette gefunden. Es stellte sich heraus, dass der 19-Jährige die E-Zigarette fälschlicherweise für eine Schusswaffe gehalten hatte.
Dienstag, 15. November 2023

Ein aufsehenerregender Vorfall in Oberstdorf sorgte am Dienstag für einen größeren Polizeieinsatz, nachdem ein 19-Jähriger angab, von einer bewaffneten Person bedroht worden zu sein.

Am Abend des 14.11.2023 gegen 20:30 Uhr rückte die Polizei zu einem Einsatz in Oberstdorf aus. Ein 19-Jähriger hatte über den Notruf gemeldet, von einer männlichen Person im Ortskern von Oberstdorf mit einer Schusswaffe bedroht worden zu sein.

Mehrere Polizeistreifen fuhren daraufhin nach Oberstdorf, um nach dem vermeintlichen Täter zu suchen. An der Tatörtlichkeit konnten zwei Personen kontrolliert werden, die der Beschreibung des Täters entsprachen. Eine Gegenüberstellung mit dem Anrufer bestätigte, dass es sich bei einer der kontrollierten Personen um den vermeintlichen Täter handelte.

Bei der Durchsuchung des Verdächtigen wurde eine E-Zigarette gefunden. Es stellte sich heraus, dass der 19-Jährige in der Dunkelheit die E-Zigarette fälschlicherweise für eine Schusswaffe gehalten hatte.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.