Großbrand in Duracher Lagerhalle – Löscharbeiten dauern an

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


In der Nacht von Montag auf Dienstag gab es einen Großbrand in einer Lagerhalle in Durach. Die Löscharbeiten dauern an, und die Polizei empfiehlt, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Das Feuer begann gegen 02:45 Uhr und die umliegenden Feuerwehren sind vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. Zwei Personen wurden verletzt und werden wegen Rauchgasvergiftung behandelt. Aufgrund der hohen Hitzeentwicklung wurden die Wohnhäuser in der Umgebung evakuiert, aber die meisten Bewohner konnten gegen 4:50 Uhr wieder in ihre Häuser zurückkehren. Der Sachschaden wird auf mehrere Millionen geschätzt. Die Ursache des Brandes ist derzeit unbekannt und wird untersucht.

Dienstag, 22. August 2023

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es zu einem Großbrand in einer Lagerhalle in Durach. Die Löscharbeiten dauern an. Die Polizei weist darauf hin, bis auf weiteres die Fenster und Türen geschlossen zu halten.




Am Dienstag gegen 02:45 Uhr brach in einer Lagerhalle in Durach/ Oberkottern ein Feuer aus. Die umliegenden Feuerwehren sind mit rund 150 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung vor Ort. Aufgrund der Rauchentwicklung weist die Polizei auch mit Radiodurchsagen darauf hin, die Fenster und Türen geschlossen zu halten.


Nach derzeitigem Stand wurden durch das Brandgeschehen zwei Personen verletzt. Diese befinden sich aufgrund einer Rauchgasintoxikation in medizinischer Behandlung.


Aufgrund der starken Hitzeentwicklung wurden gegen 03:00 Uhr die Wohnhäuser der umliegenden Straßen um den Brandort geräumt. Die Anwohner wurden in Räumlichkeiten untergebracht und betreut. Gegen 4:50 Uhr konnte ein Großteil der Anwohner wieder in ihre Häuser zurück.


Der Sachschaden liegt nach derzeitigen Schätzungen im Millionenbereich.


Derzeit sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr, 38 Kräfte des Rettungsdienstes und rund 20 Polizeibeamte vor Ort. Der Kriminaldauerdienst hat die ersten Ermittlungen übernommen und vor Ort an das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kempten übergeben. Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blaulicht

Lindau