IFAT Munich: REMONDIS präsentiert digitale Lösungen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Die IFAT Munich öffnet vom 13. bis 17. Mai in München ihre Türen als internationales Netzwerktreffen für Umwelttechnologie. Schwerpunkt ist die Digitalisierung in der Kommunaltechnik und Abfallwirtschaft. REMONDIS Digital Services präsentiert innovative Lösungen für Smart Cities, um Kosten zu reduzieren und die Umwelt zu schützen. Städte und Gemeinden können durch digitale Prozesse effizienter werden. REMONDIS Digital bietet Produkte wie Wertstoffhöfe mit Apps, bedarfsgerechte Müllbehälterentleerung und digitale Straßenkontrolle. Interessierte können auf der IFAT in München mehr über die Lösungen von REMONDIS Digital erfahren und Live-Demonstrationen erleben. Dr. Felix Thiele wird an einer Podiumsdiskussion teilnehmen.

Das Thema „Stadtsauberkeit“ stand im Fokus digitaler Innovationen auf der IFAT.

Remondis Digital Services GmbH

Stadtsauberkeit dank digitaler Lösungen auf der IFAT

Hamburg (ots)

Die IFAT Munich öffnet vom 13. bis 17. Mai in München ihre Hallen und wird damit erneut zum größten internationalen Netzwerktreffen für die Wasser-, Abwasser-, Abfall sowie Rohstoffwirtschaftbranche.

Auf der Weltleitmesse für Umwelttechnologie erwartet Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie, Gewerbe, öffentlichen Einrichtungen und kommunalen Unternehmen neben rund 3.000 Ausstellern auch eine Reihe von Podiumsdiskussionen, verschiedene Fachvorträge und Live- Demonstrationen. Im Fokus der Messe steht in diesem Jahr besonders das Thema „Digitalisierung in der Kommunaltechnik und Abfallwirtschaft“, welche in Smart Cities – vor allem in der Abfallentsorgung und Stadtreinigung – eine immer wichtigere Rolle spielt.

Herausforderungen in Kommunen erfordern digitale Transformation

Städte und Gemeinden stehen vor großen Herausforderungen, denn die aktuelle Situation vieler Kommunen ist geprägt von unachtsamem Wegwerfen von Streumüll (Littering), überfüllten Containern sowie illegalen Müllablagerungen im öffentlichen Raum. Die hohen Sammlungs- und Entsorgungskosten verursachen einen erheblichen Mehraufwand, welcher den städtischen Haushalt sowie Bürgerinnen und Bürger direkt belastet. Hier müssen innovative und effiziente Lösungen für Kommunen gefunden werden, die ein Umdenken und die Transformation in digitale Prozesse ermöglichen.

Daseinsvorsorge digital realisieren

Vieles klingt nach Utopie, ist aber in zahlreichen Städten und Gemeinden schon Realität: Wertstoffhöfe, die sich via App auch außerhalb der eigentlichen Öffnungszeiten befahren lassen, bedarfsgerechte Leerung der Müllbehälter je nach Füllstand, digitale Straßenkontrolle, die mithilfe von Sensorik Verschmutzungszustände analysieren, optimierte Reinigungsrouten oder nachhaltige Altkleiderabholung auf Bestellung. Was sich nach Zukunft anhört, realisiert REMONDIS Digital Services in Hamburg bereits seit über fünf Jahren erfolgreich und entwickelt vielfältige digitale, automatisierte und zuverlässige Lösungen, die Kommunen bei ihrer Aufgabe der Daseinsvorsorge unterstützen.

Smarte Lösungen für saubere Städte

REMONDIS Digital entwickelt durchdachte und innovative Produkte, die Entsorgungsprozesse in Kommunen, Unternehmen, Gewerbe und Industrie optimieren und gleichzeitig nachhaltiger und wirtschaftlicher gestalten. REMONDIS Digital bringt Ideen mit wirklichem Mehrwert zur Marktreife und schafft so smarte Lösungen für saubere Städte. Neben Frankfurt am Main, Potsdam, Schwerin, Freiburg oder Köln haben bereits weitere Städte Produkte von REMONDIS Digital im Einsatz und gestalten so gemeinsam die Zukunft der Branche.

„Indem Städte Ressourcen effizienter nutzen und Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Teilnahme an der Sauberhaltung ihrer Stadt motiviert werden, entsteht ein angenehmeres und lebenswerteres städtisches Umfeld. Durch einen datengesteuerten Ansatz u. a. mithilfe von KI-basierter Technik verbessern unsere Lösungen nicht nur die Sauberkeit und damit die Attraktivität von Kommunen, sondern tragen auch zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz bei.“ (Johannes Schön, Geschäftsführer REMONDIS Digital Services GmbH).

Auf der IFAT in München haben interessierte Besucher und Besucherinnen die Möglichkeit, mehr über die Lösungen von REMONDIS Digital zu erfahren und direkt am Messestand (Halle A6, Stand 122) Live- Demonstrationen der Produkte DATAFLEET, BINITY, MAEX, TEXTILTIGER und CORTEXIA zu erleben.

Weiteres großes Highlight: Dr. Felix Thiele – Geschäftsführer von REMONDIS Digital – ist am 15. Mai ab 11:35 Uhr Teil der Podiumsdiskussion des VKUs zum Thema „Digitaler Umbruch in der Abfallwirtschaft: KI und die Arbeitswelt der Zukunft“ (Halle B4, Stand 151/350) und gibt hier spannende Einblicke in die Anwendung der REMONDIS Digital Lösungen.

Pressekontakt:

Agenda 17
Katrin Sturm
Tel.: 0341-9809090
E-Mail: sturm@agenda17.de

Original-Content von: Remondis Digital Services GmbH, übermittelt durch news aktuell

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert