Illegaler Waffenbesitz und Marihuana-Anbau bei Oberthingau | AllgäuHIT

Illegaler Waffenbesitz und Marihuana-Anbau bei Oberthingau entdeckt

Teilen


Bei einem Polizeieinsatz in Ried bei Oberthingau wurde eine illegale Marihuana-Plantage entdeckt. Die Polizei wurde durch einen Zeugenhinweis auf ein abgelegenes Anwesen aufmerksam und fand dort mehrere Marihuana-Pflanzen und Sprösslinge in Gewächshäusern. Zusätzlich wurde ein unerlaubter Gasrevolver ohne erforderliche Kennzeichnung gefunden. Der Besitz von Marihuana und unerlaubten Waffen ist in Deutschland strengstens verboten. Die Polizei hat die Pflanzen sichergestellt, um eine Verbreitung auf dem illegalen Drogenmarkt zu verhindern. Der 26-jährige Besitzer des Anwesens muss nun mit Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz rechnen.
Polizeieinsatz deckt illegale Marihuana-Plantage und unerlaubten Gasrevolver in Ried bei Oberthingau auf

Sonntag, 30. Juli 2023

Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei durch einen Zeugenhinweis auf ein abgelegenes Anwesen im Ortsteil Ried aufmerksam. Bei einer Durchsuchung wurde eine schockierende Entdeckung gemacht: Zwischen scheinbar normalen Gemüsepflanzen in zwei Gewächshäusern wurden mehrere Marihuana-Pflanzen und Sprösslinge gefunden und sichergestellt. Zudem wurde ein Gasrevolver ohne die erforderliche PTB-Kennzeichnung entdeckt, für den eine Waffenbesitzkarte nötig gewesen wäre.

Die illegale Marihuana-Plantage, die hinter den unscheinbaren Gemüsepflanzen verborgen war, stellt einen ernstzunehmenden Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz dar. Der Anbau, Handel und Besitz von Marihuana sind in Deutschland strengstens verboten, da das Rauschmittel erhebliche gesundheitliche Risiken mit sich bringt. Die Polizei konnte die Pflanzen sicherstellen, um zu verhindern, dass sie auf den illegalen Drogenmarkt gelangen.

Die Entdeckung des unerlaubten Gasrevolvers wirft zusätzliche Fragen auf. Gasrevolver sind in Deutschland grundsätzlich behördlich genehmigungspflichtig und müssen mit einer PTB-Kennzeichnung versehen sein. Für den legalen Besitz eines Gasrevolvers ist eine Waffenbesitzkarte erforderlich. Der Fund eines solchen Revolvers ohne entsprechende Genehmigung stellt einen Verstoß gegen das Waffengesetz dar und kann schwerwiegende Konsequenzen für den Besitzer haben.

Der 26-jährige Besitzer des Anwesens steht nun vor ernsten rechtlichen Konsequenzen. Er muss mit zwei Anzeigen rechnen: Zum einen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgrund der illegalen Marihuana-Plantage und zum anderen wegen Verstoß gegen das Waffengesetz aufgrund des unerlaubten Gasrevolvers.

Ashburn
6°C
40% 0% 3m/s 120deg

Der “Allgäu Kompass” ist eine umfassende und informative Publikation, die sich auf die Region Allgäu in Deutschland konzentriert. Als Autor des “Allgäu Kompass” ist es meine Aufgabe, den Lesern aktuelle und relevante Neuigkeiten aus dem Allgäu zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

#Hashtags

Top news aus Allgäu

No posts found



br>

Newsletter

Newsletter anmelden