Irsee: Zwei Serieneinbrecher auf frischer Tat von der Polizei erwischt

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Die Polizei hat in Irsee zwei Einbrecher auf frischer Tat festgenommen. Die Tatverdächtigen waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag in ein Einfamilienhaus eingedrungen, wurden aber direkt nach der Tat von Spezialeinsatzkräften festgenommen. Die beiden Männer wurden beschuldigt, für insgesamt elf Einbrüche verantwortlich zu sein und Beute im Wert von 60.000 Euro gemacht zu haben. Bei einer Hausdurchsuchung wurde zudem Kokain gefunden. Die Beschuldigten wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt und befinden sich nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Mittwoch, 28. Juni 2023

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gelang es der Polizei in Irsee nach intensiven monatelangen Ermittlungen, zwei Einbrecher auf frischer Tat festzunehmen.



Zwei Einbrecher sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag gewaltsam über ein aufgebohrtes Fenster in ein unbewohntes Einfamilienhaus in Irsee eingedrungen, auf der erfolglosen Suche nach Bargeld und Schmuck. Die beiden Verdächtigen, ein 36-jähriger und ein 47-jähriger Mann, standen bereits seit Februar im Fokus einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei in Memmingen und Kaufbeuren.


Den beiden Beschuldigten wird vorgeworfen, insgesamt elf Einbrüche in Wohnhäuser und Gewerbeobjekte in den Landkreisen Unterallgäu, Ostallgäu und Kaufbeuren verübt zu haben. Dabei erbeuteten die Einbrecher Schmuck, Bargeld und hochwertige Sportgeräte im Wert von etwa 60.000 Euro, während der Sachschaden sich auf etwa 20.000 Euro beläuft. Die Festnahme der beiden Männer erfolgte unmittelbar nach der Tat in Irsee durch Spezialeinsatzkräfte. Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung des 36-Jährigen fanden die Beamten unter anderem 500 Gramm Kokain und stellten dies sicher.


In Absprache mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft Memmingen wurden beide Beschuldigte am Montag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Memmingen vorgeführt. In beiden Fällen wurde Untersuchungshaft angeordnet, wodurch beide Beschuldigten in bayerische Justizvollzugsanstalten gebracht wurden. Bisher haben sich beide noch nicht zu den Tatvorwürfen geäußert. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und dauern an.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert