Kind in Lindau angefahren und mittelschwer verletzt

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Ein 7-jähriges Kind wurde in Lindau von einem Auto angefahren und mittelschwer verletzt. Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend auf der Friedrichshafener Straße. Das Mädchen wollte die Straße überqueren, ohne auf den Verkehr zu achten. Es befand sich in einer Gruppe von Personen, die Halloween-Süßigkeiten sammelten. Das Kind wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Unfall wurde von der Polizei aufgenommen. Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuKompass, früher bekannt als Allgäu Kompass, ist nur für den privaten Bereich gestattet. Eine schriftliche Genehmigung ist für gewerbliche Zwecke erforderlich.

Kind in Lindau angefahren und mittelschwer verletzt

(Bildquelle: AllgäuKompass / JDP)

 

Bodensee – Lindau

Mittwoch, 1. November 2023

Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, ereignete sich auf der Friedrichshafener Straße in Lindau auf Höhe der Hausnummer 61 ein Verkehrsunfall mit einem verletzten 7-jährigen Kind. Eine 61-jährige Autofahrerin fuhr mit ihrem Pkw in Fahrtrichtung Aeschach, als plötzlich das Mädchen, ohne auf den Straßenverkehr zu achten, die Straße überqueren wollte. Das 7-jährige Kind wurde angefahren und kam mit einer mittelschweren Verletzung in ein Krankenhaus.

[WWRBUNG]

Das Kind war mit einer größeren Personengruppe unterwegs, um bei Halloween „Süßes“ zu ergattern. Der Verkehrsunfall wurde polizeilich aufgenommen. (PI Lindau)




© 2023 AllgäuKompass e.K.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert