Lappen vergessen verursacht Zimmerbrand in Marktoberdorf

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Donnerstagnachmittag brach in einem Einfamilienhaus in Marktoberdorf ein Zimmerbrand aus, der durch einen vergessenen Lappen verursacht wurde. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Familie, die sich im Haus befand, versuchte zunächst, das Feuer zu löschen, bevor die Feuerwehren eintrafen. Die Familie wurde ins Krankenhaus gebracht, blieb aber unverletzt. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, sicher mit entzündbaren Materialien umzugehen, um solche Vorfälle zu vermeiden.

Freitag, 13. Oktober 2023

Am Donnerstagnachmittag brach in einem Einfamilienhaus in Marktoberdorf ein Zimmerbrand aus, vermutlich ausgelöst durch einen vergessenen Lappen. Es entstand erheblicher Sachschaden.




Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Schoßbergstraße in Marktoberdorf ein Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus. Die Ursache des Brandes wird auf einen vergessenen, zusammengeknüllten Lappen zurückgeführt, der offenbar am Vortag zum Einölen eines Parkettbodens verwendet wurde und sich selbst entzündete. Der Lappen setzte den darunter liegenden Holzboden in Brand.


Die vierköpfige Familie, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Haus befand, versuchte zunächst, das Feuer eigenständig zu löschen, bevor die örtlichen Feuerwehren von Bertoldshofen und Altdorf mit etwa 25 Einsatzkräften eintrafen. Die Familie wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, blieb jedoch glücklicherweise unverletzt.


Der Zimmerbrand führte zu einem Sachschaden in Höhe von geschätzten 25.000 Euro. Die örtliche Polizeiinspektion Marktoberdorf hat die Ermittlungen aufgenommen, um die genauen Umstände des Brandes zu klären. Es wird darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, sicher mit entzündbaren Materialien und Lappen umzugehen, um derartige Vorfälle zu vermeiden.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert