„: Mann sticht in Marktoberdorf auf Ehefrau ein.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am vergangenen Sonntag versuchte ein Mann in Marktoberdorf mit einem Küchenmesser auf seine Ehefrau einzustechen. Die tätliche Auseinandersetzung fand aufgrund der beabsichtigten Trennung der Ehefrau statt. Der gewalttätige Ehemann wurde aufgrund des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts dem Haftrichter am Amtsgericht Kempten vorgeführt, welcher Haftbefehl wegen versuchten Mordes erließ. Die leicht verletzte Frau konnte am selben Tag nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden, während der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. Die Tat löste in der Region Bestürzung aus.

Montag, 15. Mai 2023

Am vergangenen Sonntagnachmittag kam es in Marktoberdorf zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 48-jährigen Mann und dessen 46-jähriger Ehefrau, in deren Verlauf der Mann mehrfach versuchte, auf seine Frau mit einem Küchenmesser einzustechen.



Der Streit verlagerte sich auf die Straße, wo der Täter von Nachbarn überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden konnte.


Die leicht verletzte Frau konnte noch am selben Tag nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden.




Anlass für die Auseinandersetzung war nach bisherigen Erkenntnissen die beabsichtige Trennung der Ehefrau von ihrem Mann.



Der gewalttätige Ehemann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes dem Haftrichter am Amtsgericht Kempten vorgeführt, welcher Haftbefehl wegen versuchten Mordes erließ. Der Festgenommene wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.



Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert