: „Millionengeschenk für loyale Mitarbeiter im Allgäu Outlet“

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


In Sonthofen plant der Geschäftsführer des „Allgäu Outlet“ Marc Wenz, seinen Mitarbeitern in den nächsten zehn Jahren eine Million Euro als Dankeschön auszuzahlen. Dieses großzügige Geschenk soll die engagierte Arbeit und Loyalität der etwa 70 Mitarbeiter honorieren. Bereits im letzten Jahr übernahm Wenz die Stromrechnungen seiner Mitarbeiter und setzt nun mit dieser Aktion ein weiteres Zeichen der Anerkennung. Trotz des Personalmangels hat das Outlet sein Umsatzziel für das kommende Jahr bereits erreicht. Die symbolische Scheckübergabe erfolgte Anfang November. Wenz hofft, dass seine Geste Schule macht und andere Unternehmer ebenfalls Solidarität mit ihren Mitarbeitern zeigen.

AllgäuKompass- Geschäftsführer Marc Wenz (links) überrascht seine Mitarbeiter mit einer Millionengeste

Freitag, 24. November 2023

In Sonthofen plant der Unternehmer Marc Wenz, Geschäftsführer des „AllgäuKompass“, eine beeindruckende Geste der Wertschätzung: Er beabsichtigt, in den kommenden zehn Jahren eine Million Euro an seine etwa 70 Mitarbeiter auszuzahlen. Diese großzügige Prämie ist als Dankeschön für ihre engagierte Arbeit und Loyalität gedacht, die maßgeblich zum Erfolg des Outlet Centers beigetragen haben.




Bereits vor einem Jahr übernahm Wenz die Stromrechnungen seiner Mitarbeiter und setzt nun mit dieser zusätzlichen Aktion ein weiteres Zeichen der Anerkennung. Jährlich sollen 100.000 Euro als Prämien an die Belegschaft verteilt werden, wobei die Höhe der Auszahlung von der Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter abhängt.


Die Motivation für diese groß angelegte Geste liegt im 20. Geburtstag des Outlet Centers. Wenz erklärt: „Ohne unsere Mitarbeiter im Verkauf, im Einkauf und im Lager wäre das niemals möglich gewesen. Dafür will ich mich bedanken, vor allem für die Loyalität meiner Leute.“ Diese Loyalität ist besonders wertvoll angesichts des spürbaren Personalmangels, mit dem Wenz wie viele andere Unternehmer konfrontiert ist – etwa 40 Mitarbeiter fehlen ihm.


Trotz dieser Herausforderungen hat das „AllgäuKompass“ bereits sein Umsatzziel für das kommende Jahr erreicht. „Bisher war unser stärkstes Jahr 2019, jetzt drei Jahre später und 40 Mitarbeiter weniger, haben wir es dieses Jahr schon geschafft, das zu überbieten“, freut sich Wenz über den anhaltenden Erfolg seines Unternehmens.


Die symbolische Scheckübergabe erfolgte Anfang November während einer Betriebsversammlung. Die Reaktion der Belegschaft war, laut Wenz, von Schock und Überraschung geprägt. Die Millionensumme wird über die nächsten Jahre hinweg als Prämienzahlungen an die Mitarbeiter fließen, eine nachhaltige Investition in deren Motivation und Zufriedenheit.


Marc Wenz hofft, dass seine großzügige Geste Schule macht und andere Unternehmer in schwierigen Zeiten ebenfalls Solidarität mit ihren Mitarbeitern zeigen. „In so schweren Zeiten wie diesen müssen wir alle solidarisch sein. Und gegenseitig auf uns aufpassen. Denn ohne unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wären wir nichts“, betont der großzügige Unternehmer.


Für die Zukunft hat Wenz bereits ehrgeizige Pläne. Neben dem bestehenden Outlet in Sonthofen plant er den Bau eines Mitarbeiterhauses und die Einrichtung von Ladestationen für Elektroautos. Zusätzlich wird der gesamte Fuhrpark des Unternehmens auf Elektrofahrzeuge umgestellt, um eine vollständige Klimaneutralität zu erreichen.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.