Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall auf der A 96

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Ein 70-jähriger Motorradfahrer verstarb am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der A96 in Richtung Lindau. Zeugen zufolge fuhr er ohne ersichtlichen Grund in Schlangenlinien, verlor die Kontrolle und stürzte. Dabei löste sich sein Helm und er erlitt schwere innere Verletzungen. Der Schaden am Motorrad beträgt rund 25.000 €. Die Feuerwehr Mindelheim war vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern und den Verkehr zu regeln. Die Fahrbahn war für etwa 1,5 Stunden nur einspurig befahrbar.

Sonntag, 17. September 2023

Am Samstagnachmittag befuhr ein 70-jähriger Motorradfahrer den rechten Fahrstreifen der A96 in Richtung Lindau. Laut Zeugenangaben fuhr er ohne ersichtlichen Grund in sogenannten „Loops“ (beabsichtigte Schlangenlinien), welche immer unkontrollierter wurden. Im weiteren Verlauf verlor der Fahrer die Kontrolle über das Motorrad, stürzte und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.




Bei dem Sturz löste sich der Helm des nicht mit Schutzkleidung ausgestatteten Fahrers. Der 70-Jährige zog sich schwerste innere Verletzungen zu und verstarb noch an der Unfallstelle.


Der Schaden am Motorrad beläuft sich auf etwa 25.000 €. Die Feuerwehr Mindelheim war zur Absicherung der Unfallstelle, Verkehrsmaßnahmen und technischen Hilfeleistung vor Ort. Die Fahrbahn war für etwa 1,5 Stunden nur einspurig befahrbar.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert