Daxberg: Pedelec-Fahrer stürzt und verletzt sich schwer | AllgäuHIT

Nikolausballonstart in Sonthofen auf dem Marktanger!

Teilen


Der Nikolaus besucht die Kinder im Allgäu, und die Stadt Sonthofen bietet am Wochenende eine weitere Gelegenheit, ihn zu treffen. Der Mittwoch ist jedoch bereits vorbei. Der Nikolaus startet zum 62. Mal seinen Heißluftballon auf dem Sonthofener Marktanger, um die Kinderaugen zum Funkeln zu bringen. Er fährt mit seiner Kutsche an und fliegt dann mit seinem Ballon in den Himmel. Es ist ein einzigartiges Ereignis im Allgäu, das Tausende von Besuchern anzieht. Die Veranstaltung findet am Sonntag ab 10:30 Uhr statt. Die beste Position, um alles zu sehen, ist am Marktanger.
Bei den meisten Kindern im Allgäu hat der Nikolaus bereits Mitte der Woche vorbeigeschaut. In Sonthofen gibt es am Wochenende jedoch noch einmal die Möglichkeit, den Nikolaus zu treffen. Zum 62. Mal startet der Nikolaus mit seinem Heißluftballon auf dem Sonthofener Marktanger, wo er natürlich auch wieder viele Kinderaugen zum Funkeln bringen wird. Jedes Jahr wird dieses Ereignis traditionell gefeiert und lockt mehrere Tausend Besucher an. Deshalb haben wir mit Katharina Haberstock von der Stadt Sonthofen gesprochen!

Er hebt ja nicht nur ab, er muss ja davor erst einmal ankommen…..

Katharina: Ja genau, er landet mit seiner Kutsche um ca. 10:30 Uhr oder 11:00 Uhr am Marktanger in Sonthofen und fliegt dann im Anschluss mit seinem Ballon in Richtung Himmel.

Wie läuft das genau ab? Das ist ja einmalig im ganzen Allgäu, oder?

Katharina: Genau, es ist ziemlich einmalig im Allgäu und weit darüber hinaus. Der Ballon wird bereits in der Früh mit Gas gefüllt, wir erwarten dann zusammen den Nikolaus. Der Bürgermeister wird anwesend sein, bis dann eben der Nikolaus mit seinen Klausen auf das Gelände kommt. Er richtet dann noch ein paar Worte an die Kinder, bevor er wieder davon fliegt.

Wie hat sich das eigentlich damals zugetragen, dass der Nikolaus-Flug ins Leben gerufen wurde?

Katharina: Das ist eine sehr gute Frage, die ich so leider nicht beantworten kann. Aber ich bin sehr froh, dass wir es haben, denn es ist wirklich ein Spektakel. Ich war in meiner Kindheit auch immer vor Ort, es war etwas Magisches, etwas ganz Besonderes gewesen. Heute ist es auch schön, hinter den Kulissen mitzumachen, und die Kinder freuen sich einfach immer wieder über den Ballonstart.

Und seitdem ist an diesem Sonntag in Sonthofen so gut wie alles auf den Beinen, oder?

Katharina: Ja genau, also da ist alles auf den Beinen – die Sonthofer Kinder auf jeden Fall, aber auch vom Umland kommen die Leute nach Sonthofen zum Marktanger früh genug, dass man da vielleicht noch einen guten Platz bekommt. Die kommen also bis aus Schwaben, also die Baden-Württemberger Richtung, da ist richtig was los.

Wo muss man sich positionieren, dass man möglichst viel und alles auch gut sehen kann?

Katharina: Also die Veranstaltung selber ist am Marktanger, den haben wir jetzt noch planieren lassen, dass man da gut stehen kann. Wir haben in der Mitte einen Kreis, wo auch der Ballon steht, und da um diesen Kreis, der übrigens abgesperrt ist, kann man sich dann positionieren – am besten die Kinder nach vorne und die Erwachsenen ein bisschen weiter hinten. Der Kalvarienberg eignet sich auch ganz gut, dann ist man zwar nicht mitten im Geschehen, aber man kann runtergucken, was vom Bild her auch ganz cool ist.

Ein Spektakel – der Nikolausballonstart auf dem Marktanger in Sonthofen. Los geht’s am Sonntag ab 10:30 Uhr.

Ashburn
-1°C
63% 0% 2m/s 190deg

Der “Allgäu Kompass” ist eine umfassende und informative Publikation, die sich auf die Region Allgäu in Deutschland konzentriert. Als Autor des “Allgäu Kompass” ist es meine Aufgabe, den Lesern aktuelle und relevante Neuigkeiten aus dem Allgäu zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

#Hashtags

Top news aus Allgäu

No posts found



br>

Newsletter

Newsletter anmelden