Polizeibeamter in Türkheim von Reichsbürgerin verletzt

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Eine per Haftbefehl gesuchte Reichsbürgerin hat sich in Türkheim gegen ihre Festnahme gewehrt und dabei einen Polizeibeamten verletzt. Die Frau wurde von Beamten der PI Bad Wörishofen an ihrer Arbeitsstelle festgenommen, da sie eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Sie leistete erheblichen Widerstand und wurde fixiert. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Die Beamten brachten die Frau schließlich in eine Justizvollzugsanstalt. Die Frau äußerte während des Vorfalls ihre Ablehnung gegenüber dem Staat und seinem Rechts- und Wertesystem. Die Beamten ermitteln nun erneut gegen die Inhaftierte wegen des Widerstands.

Donnerstag, 27. Juli 2023

Eine per Haftbefehl gesuchte Reichsbürgerin wehrte sich am Dienstag in Türkheim gegen ihre Festnahme und verletzte dabei einen Polizeibeamten.



Am Dienstagvormittag verhafteten Beamte der PI Bad Wörishofen eine per Haftbefehl gesuchte Frau an ihrer Arbeitsstelle in Türkheim. Sie war vom Amtsgericht Kempten zu einer Geldstrafe oder einer Ersatzfreiheitstrafe von 50 Tagen verurteilt worden.


Da sie der Zahlung nicht nachkam und sich dem Strafantritt trotz ergangener Ladung nicht stellte, erging der Haftbefehl gegen die Frau. Die Polizisten eröffneten der Gesuchten den Haftbefehl und nahmen sie fest. Die Frau leistete bei ihrer Verhaftung erheblichen Widerstand, weshalb die Beamten sie fixierten.


Bei dem von der Frau geleisteten Widerstand wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Die Frau brachten die Beamten später in eine Justizvollzugsanstalt. Während des kompletten Einsatzes ließ die Frau durchblicken, dass sie den Staat und sein Rechts- und Wertesystem ablehnt. Aufgrund der Widerstandshandlung ermitteln die Beamten gegen die Inhaftierte nun erneut.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert