Randalierer in Immenstadt verursachen Polizeieinsatz

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Ein 28-jähriger Mann hat in Immenstadt Randale gemacht, nachdem er einen Fahrradsattel gestohlen hatte. Er belästigte eine Mitarbeiterin in einem Café und drohte damit, das Café anzuzünden. Die Polizei wurde gerufen und nahm den Mann fest. Er verweigerte die Kooperation und leistete Widerstand. Er schlug einen Polizeibeamten und wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Die Polizei leitet ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Bedrohung ein.
Mittwoch, 25. Oktober 2023

Ein 28-jähriger Mann, der mit einem zuvor entwendeten Fahrradsattel randalierte, hat in Immenstadt am Dienstag für Aufregung gesorgt. Nachdem er eine Mitarbeiterin in einem Café belästigte und damit drohte, das Café anzuzünden, wurde er von der Polizei festgenommen.

Am Dienstag um 16.30 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Einzelner am Immenstädter Bahnhof randaliert und einen zuvor gestohlenen Fahrradsattel in der Hand hält. Als die Polizei am Tatort eintraf, fanden sie den 28-jährigen Mann nicht am Bahnhof, sondern in der Nähe in einem Café.

Dort belästigte er eine junge Mitarbeiterin und drohte damit, das Café in Brand zu setzen. Als die Polizeibeamten versuchten, seine Personalien festzustellen, verweigerte der Mann die Zusammenarbeit. Um seine Identität festzustellen, wurde eine Durchsuchung durchgeführt. Der 28-Jährige war jedoch stark betrunken und leistete erheblichen Widerstand.

Während des Vorfalls schlug der Mann einem Beamten ins Gesicht. Trotz seiner Fesselung setzte er seinen Widerstand gegen die angeordnete Blutentnahme fort. Aufgrund seiner Aggressivität und seines Alkoholisierungsgrads wurde der 28-Jährige zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Bedrohung ein.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert