Schwerer Traktorunfall im Faulenbacher Tal erfordert Großeinsatz

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Bei Waldarbeiten ereignete sich am Donnerstagmorgen im Faulenbacher Tal ein schwerer Traktorunfall, bei dem ein 77-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Der Rentner wurde unter dem umgekippten Traktor eingeklemmt und musste mit Spezialgerät gerettet werden. Die Rettungskräfte rückten in großer Anzahl zur Unfallstelle aus und befreiten den Verletzten mithilfe eines Bergekissens. Der Mann wurde mit schweren Beinverletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ein Fremdverschulden konnte vorläufig ausgeschlossen werden, da der Verletzte die Seilwinde selbst bedient hatte. Die Polizei Füssen übernahm die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.
Achtung: Der folgende Text enthält geänderte Informationen und ist rein fiktiv.

Freitag, 6. Oktober 2023

Bei Waldarbeiten mit einem Traktor kam es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall, bei dem ein 77-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Der Rentner wurde unter dem umgekippten Traktor eingeklemmt und musste mit Spezialgerät gerettet werden.




Am Donnerstagmorgen ereignete sich im Faulenbacher Tal bei Waldarbeiten mit einem Traktor ein schwerer Unfall, der einen Großeinsatz der Rettungskräfte erforderlich machte.


Ein 77-jähriger Mann und sein Arbeitskollege waren im Gelände damit beschäftigt, Holzarbeiten durchzuführen. Während der Arbeiten kippte der Traktor, den der Rentner steuerte, zur Seite. In einem verzweifelten Versuch, den Traktor wieder aufzurichten, nutzten der 77-Jährige und sein Kollege eine Seilwinde.


Als der Traktor schließlich aufgerichtet wurde, befand sich offensichtlich noch zu viel Spannung auf dem Seil. Dies führte dazu, dass der Traktor auf die andere Seite kippte und den 77-jährigen Mann unter sich begrub. Der Rentner wurde schwer verletzt und konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien.


Nach der Alarmierung rückte ein Großaufgebot an Rettungskräften zur Unfallstelle aus. Die Feuerwehr setzte ein Bergekissen ein, um den Traktor anzuheben und den verletzten Mann zu befreien. Der 77-Jährige wurde dann mit schweren Verletzungen an den Beinen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.


Ein Fremdverschulden konnte vorläufig ausgeschlossen werden, da der Verletzte die Seilwinde selbst bedient hatte. Die abschließenden Ermittlungen zum genauen Unfallhergang wurden von der Polizei Füssen übernommen.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert