Schwerer Verkehrsunfall auf der A980

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Mittwoch, den 4. Oktober 2023, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A980, bei dem vier Personen verletzt wurden. Eine 22-jährige PKW-Fahrerin bemerkte das Ende eines Staus zu spät und konnte einen Zusammenstoß mit einem vor ihr fahrenden PKW nicht verhindern. Zwei Personen wurden schwer verletzt und per Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Die beiden Fahrzeuge wurden per Kran geborgen und erlitten Totalschäden in Höhe von insgesamt ca. 65.000 Euro. Die Fahrbahn war für etwa 3 ½ Stunden komplett gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, bei hohem Verkehrsaufkommen und Stau-Situationen besonders aufmerksam zu sein.
Mittwoch, 4. Oktober 2023

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es auf der A 980, bei dem insgesamt vier Personen verletzt wurden.

Eine 22-jährige PKW-Fahrerin übersah das Ende eines Staus, der sich aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens gebildet hatte. Die junge Frau bemerkte das Abbremsen des vor ihr fahrenden 72-jährigen PKW-Lenkers zu spät und konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt und mussten jeweils per Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden in Höhe von insgesamt ca. 65.000 Euro und sie mussten per Kran geborgen werden.

Aufgrund des kritischen gesundheitlichen Zustandes von zwei Unfallbeteiligten hat die Staatsanwaltschaft einen Gutachter hinzugezogen, um den Unfallhergang zu klären. Die Fahrbahn war für etwa 3 ½ Stunden komplett gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. Die Feuerwehr Waltenhofen, die Autobahnmeisterei Sulzberg und zahlreiche Einsatzkräfte des Rettungsdienstes waren in die Rettungs- und Bergungsarbeiten involviert.

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, besonders bei hohem Verkehrsaufkommen und Stau-Situationen äußerst aufmerksam zu sein und ausreichend Abstand zu halten, um solche tragischen Unfälle zu verhindern.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert