Tödlicher Bergunfall im Lechtal: 39-jährige Deutsche verunglückt und stirbt

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Eine 39-jährige deutsche Frau ist bei einem Bergunfall an der Bretterspitze im Lechtal tödlich verunglückt. Zwei Bergsteiger fanden ihre Leiche am Samstag, 24. Juni, auf einer Höhe von 2.600 Metern an der Nordseite des Berges. Die Alpinpolizei aus Tirol geht davon aus, dass die Frau rund 50 bis 70 Meter abgestürzt ist und dabei tödliche Verletzungen erlitt. Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden. Der Leichnam wurde von einem Polizeihubschrauber geborgen.
Montag, 26. Juni 2023

Eine 39-Jährige ist an der Bretterspitze im Lechtal tödlich verunglückt. Zwei Bergsteiger fanden ihre Leiche am Samstag, 24. Juni, gegen 17 Uhr auf 2.600 Metern Höhe an der Nordseite der Bretterspitze.

Zwei Bergsteiger haben am Samstag an der Nordseite der Bretterspitze im Lechtal auf einer Höhe von rund 2.600 Metern in felsigem, abschüssigem Gelände eine leblose Person gefunden und einen Notruf abgesetzt.

Die Alpinpolizei aus Tirol vermutet, dass die Frau, eine 39-Jährige aus Deutschland, rund 50 bis 70 Meter abgestürzt ist und sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen hat.

Der Leichnam wurde von der Besatzung eines Polizeihubschraubers geborgen, Hinweise auf ein Fremdverschulden konnten nicht festgestellt werden.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blaulicht

Lindau