Trennung im Zug: Vater und Sohn erleben unerwartetes Abenteuer

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Montag, den 14. August 2023 ereignete sich auf einer Zugreise von München nach Lindau ein unerwartetes Abenteuer für einen Vater und seinen 9-jährigen Sohn. Am Bahnhof Buchloe stieg der Sohn unbemerkt aus dem Zug aus, während der Vater weiterfuhr. Die Polizei kümmerte sich um den Jungen und brachte ihn zur Polizeiinspektion Buchloe. Dort wurde er vorübergehend betreut, bis der Vater von seinem Fehler erfuhr. Der Vater stieg an der nächsten Haltestelle aus und holte seinen Sohn bei der Polizei ab. Glücklicherweise verlief alles gut, und der Junge war in Sicherheit.
Montag, 14. August 2023

In der Nacht von Sonntag auf Montag erlebte ein Vater-Sohn-Gespann auf ihrer Zugreise von München nach Lindau eine unerwartete Trennung. Der 44-jährige Mann und sein 9-jähriger Sohn waren gemeinsam unterwegs, als sie am Bahnhof Buchloe einen ungewollten Zwischenfall erlebten. Während der Zug am Buchloer Bahnhof Halt machte, stieg der junge Passagier unbemerkt aus, ohne dass es sein Vater mitbekam. Als der Zug wieder in Bewegung geriet, blieb der 9-Jährige am Bahnsteig zurück, während sein Vater im Zug saß, unwissend über die Trennung von seinem Sohn.


Glücklicherweise reagierten die verständigten Polizeibeamten schnell und fürsorglich. Sie nahmen den Jungen in Obhut und brachten ihn zur Polizeiinspektion Buchloe. Dort konnte er vorübergehend betreut werden, bis der Vater von seinem Fehler erfuhr.


Der Vater stieg an der nächsten Haltestelle aus und ließ sich mit einem Taxi zur Polizei in Buchloe fahren. Bei der Polizeistation konnte er schließlich seinen erleichterten Sohn in Empfang nehmen, der inzwischen in Sicherheit war.

In der Nacht von Sonntag auf Montag erlebte ein Vater-Sohn-Gespann auf ihrer Zugreise von München nach Lindau eine unerwartete Trennung. Der 44-jährige Mann und sein 9-jähriger Sohn waren gemeinsam unterwegs, als sie am Bahnhof Buchloe einen ungewollten Zwischenfall erlebten. Während der Zug am Buchloer Bahnhof Halt machte, stieg der junge Passagier unbemerkt aus, ohne dass es sein Vater mitbekam. Als der Zug wieder in Bewegung geriet, blieb der 9-Jährige am Bahnsteig zurück, während sein Vater im Zug saß, unwissend über die Trennung von seinem Sohn.



Glücklicherweise reagierten die verständigten Polizeibeamten schnell und fürsorglich. Sie nahmen den Jungen in Obhut und brachten ihn zur Polizeiinspektion Buchloe. Dort konnte er vorübergehend betreut werden, bis der Vater von seinem Fehler erfuhr.


Der Vater stieg an der nächsten Haltestelle aus und ließ sich mit einem Taxi zur Polizei in Buchloe fahren. Bei der Polizeistation konnte er schließlich seinen erleichterten Sohn in Empfang nehmen, der inzwischen in Sicherheit war.


Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert