Unbekannter tritt Kind und flüchtet: Zeugenaufruf in Buchloe.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Ein unbekannter Jugendlicher tritt plötzlich ein neunjähriges Kind beim Bahnhof Buchloe und verursacht seinen Sturz. Der Täter flüchtet daraufhin vom Tatort. Die Polizei startet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und bittet Zeugen um Hinweise. Der Täter wird als etwa 16-Jähriger beschrieben, der schlank ist und eine Glatze sowie Brille trägt. Er war mit einem mehrfarbigen Fahrrad unterwegs und führte einen grauen Rucksack mit orangen Bändern. Zeugen können sich bei der Polizeiinspektion Buchloe melden.

Donnerstag, 11. Mai 2023

Ein harmloser Moment an der Fahrradrampe am Buchloer Bahnhof endet in einer Verletzung für ein neunjähriges Kind. Ein unbekannter Jugendlicher stößt das Kind plötzlich, verursacht den Sturz und flüchtet daraufhin. Die Polizei leitet ein Strafverfahren ein und bittet Zeugen um Hinweise.



Am Mittwochmittag ereignete sich an der Fahrradrampe der Unterführung am Buchloer Bahnhof ein Vorfall, bei dem ein Neunjähriger verletzt wurde. Gegen 12:30 Uhr stand das Kind an der Rampe und wollte seinen Tretroller nach unten schieben. Zur selben Zeit wollte ein unbekannter Jugendlicher ebenfalls sein Fahrrad die Rampe hinunter schieben und ließ dem Kind den Vortritt. Doch plötzlich spürte der Neunjährige einen Stoß von hinten und stürzte. Dabei erlitt er leichte Kopfverletzungen.


Der Jugendliche entfernte sich anschließend vom Ort des Geschehens. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein und bittet Zeugen um ihre Mithilfe. Der unbekannte Jugendliche wird wie folgt beschrieben: etwa 16 Jahre alt, 160 cm groß, schlank, Glatze, Brillenträger. Er trug schwarze Turnschuhe mit weißen Zeichen, führte einen grauen Rucksack mit orangen Bändern und hatte ein mehrfarbiges Fahrrad dabei.


Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder dem gesuchten Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Buchloe unter der Telefonnummer 08241/9690-0 zu melden.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.