Unfälle sorgen für Verkehrschaos auf A7, A96 und in Memmingen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Freitagnachmittag kam es zu mehreren Verkehrsunfällen am Autobahnkreuz Memmingen, was zu erheblichen Staus auf den Bundesautobahnen A7 und A96 sowie im Stadtgebiet führte. Ein Unfall ereignete sich auf der A7, als ein Autofahrer aufgrund stockenden Verkehrs die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit einem Sattelzug kollidierte. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Es kam zu weiteren Auffahrunfällen, bei denen niemand verletzt wurde. Die freiwillige Feuerwehr Memmingen half bei der Räumung der Unfallstelle, die nach etwa 1 ½ Stunden wieder freigegeben wurde. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20.000 Euro.
Freitag, 23. Juni 2023

Am heutigen Freitagnachmittag ereigneten sich am Autobahnkreuz Memmingen mehrere Verkehrsunfälle. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens zu dieser Zeit kam es zu erheblichen Staus sowohl auf den beiden Bundesautobahnen als auch im Stadtgebiet Memmingen.

Ursächlich dafür war zunächst ein Unfall mit einer verletzten Person, der sich gegen 13:45 Uhr auf der A7 in Richtung Würzburg ereignete. Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer verlor aufgrund einer Bremsung bei stockendem Verkehr die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte über die Fahrbahn, fuhr in das Heck eines Sattelzugs und kollidierte anschließend mit der rechten Schutzplanke.

Der Fahrer konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen, musste aber aufgrund seiner schweren Verletzungen ins Klinikum Memmingen gebracht werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Etwa zur gleichen Zeit kam es an derselben Stelle zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Hierbei wurde niemand verletzt, allerdings waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und der linke Fahrstreifen war kurzzeitig blockiert. In dem dadurch entstandenen Stau kam es erneut zu einem Auffahrunfall, bei dem beide Fahrzeuge noch eigenständig von der Autobahn gebracht werden konnten.

Bei den Unfällen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die freiwillige Feuerwehr Memmingen half tatkräftig beim Räumen der Unfallstelle, wodurch nach kurzer Zeit zumindest der linke Fahrstreifen wieder befahrbar war. Zudem sicherten sie mit mehreren Fahrzeugen die Unfallstelle ab und unterstützten die aufnehmenden Beamten der Autobahnpolizei Memmingen. Die Fahrbahn war nach etwa anderthalb Stunden wieder für den Verkehr freigegeben.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blaulicht

Lindau