Unfall an Bahnübergang im Allgäu: Polizeifahrzeug kollidiert mit Zug

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


In Ruderatshofen im Ostallgäu ist ein Polizeifahrzeug mit einem Zug zusammengestoßen. Vier Polizeibeamte hatten Glück im Unglück und wurden nur leicht verletzt. Der Zusammenstoß ereignete sich an einem Bahnübergang, der aktuell nicht voll funktionsfähig ist. Ein Bahnposten sichert den Übergang, wenn ein Zug passiert. Die genauen Umstände des Unfalls werden noch ermittelt. Die Bahnstrecke musste gesperrt werden, es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Fahrgäste des Zuges wurden mit einem Ersatzzug weiterbefördert. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.

Donnerstag, 26. Oktober 2023

Riesenglück für vier Polizeibeamte bei einem Zusammenstoß ihres Polizeifahrzeugs mit einem Zug bei Ruderatshofen im Ostallgäu. Mit zwei leicht verletzten und zwei unverletzten Beamten ging der Unfall glimpflicher aus, als zunächst vermutet. Alle vier Polizeibeamten sollen aber unter Schock stehen. Im Zug wurde niemand verletzt.




Der Regionalexpress war von Kempten in Fahrtrichtung Kaufbeuren unterwegs, als am Bahnübergang in der so genannten „Andreas-Müller-Straße“ in Ruderatshofen plötzlich seitlich ein Streifenwagen in das Schienenfahrzeug prallte. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich etwa 80 bis 100 Fahrgäste in dem Regionalexpress.


Der Unfall-Bahnübergang ist aktuell nicht voll funktionstüchtig, wie es von der Polizei heißt. Ein Bahnposten sichert den Übergang, wenn ein Zug den Übergang passiert. Warum die Polizeistreife dann trotzdem in den Zug prallen konnte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.


Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Bahnstrecke wurde gesperrt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Fahrgäste des Regionalexpress erhalten einen Ersatzzug, wie es von Seiten der Polizei hieß.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert