„Unfall in Amtzell: Zahlreiche Schwerverletzte bei Zusammenstoß“

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Samstag ereignete sich an der Anschlussstelle Wangen-West in Fahrtrichtung München ein schwerer Autounfall. Zwei Fahrzeuge stießen frontal zusammen, wobei der Fahrer eines Fiat schwer verletzt wurde und der Unfallverursacher nur leichte Verletzungen erlitt. Beide wurden in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unbekannt, die Polizei ermittelt. Die Anschlussstelle musste für die Unfallaufnahme vollständig gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei den Behörden zu melden. Der Artikel ist auf AllgäuKompass verfügbar.
Samstag, 8. Juli 2023

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw an der Anschlussstelle Wangen-West in Fahrtrichtung München wurde ein Fiatfahrer schwer verletzt, während der Unfallverursacher nur leichte Verletzungen erlitt. Beide wurden in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die Anschlussstelle musste für die Unfallaufnahme vollständig gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unbekannt. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen um Informationen.

Am Freitagnachmittag ereignete sich gegen 17:35 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall an der Anschlussstelle Wangen-West in Fahrtrichtung München. Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw, der für einen der Fahrer schwere Verletzungen zur Folge hatte.

Der Unfallhergang gestaltete sich wie folgt: Ein 44-jähriger Fahrer wollte mit seinem Pkw auf die Autobahn auffahren. Dabei geriet er in der Auffahrt in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem 52-jährigen Fiatfahrer, der die A96 in Richtung Wangen verlassen wollte. Die genaue Ursache für das Abkommen von der Fahrbahn ist bisher unklar und wird von den Behörden untersucht.

Der Fiatfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen, während der Unfallverursacher mit leichten Verletzungen davonkam. Beide Personen wurden umgehend in nahegelegene Krankenhäuser gebracht, um dort medizinisch versorgt zu werden. Die genaue Schwere der Verletzungen sowie der aktuelle Gesundheitszustand der Beteiligten sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Aufgrund des Unfalls musste die Anschlussstelle Wangen-West während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt werden. Die Sperrung führte zu Verkehrsbehinderungen und Umleitungen in der Umgebung. Die Straßenverkehrsbehörde arbeitete daran, den Verkehr so schnell wie möglich wieder fließen zu lassen und die Unfallstelle zu räumen.

Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden, der auf etwa 15.000 Euro geschätzt wird. Die beschädigten Fahrzeuge wurden von Abschleppdiensten abtransportiert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei den zuständigen Behörden zu melden, um mögliche weitere Informationen zum Unfallhergang beizutragen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blaulicht

Lindau