Verkehrsunfall in Stetten durch Missachtung von Stopp-Stelle

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am 24. Oktober 2023 kam es an der Anschlussstelle Stetten auf der BAB 96 zu einem Verkehrsunfall. Eine 29-jährige Frau missachtete ein Stopp-Schild und stieß mit einem vorfahrtsberechtigten Sattelzug zusammen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro, jedoch wurden keine Personen verletzt. Die Polizei hat ein Bußgeldverfahren gegen die Unfallverursacherin eingeleitet.

Mittwoch, 25. Oktober 2023

Eine 29-jährige Frau missachtete am frühen Dienstagabend an der Anschlussstelle Stetten auf der BAB 96 ein Stopp-Schild und kollidierte mit einem vorfahrtsberechtigten Sattelzug. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 11.000 Euro.




Am frühen Dienstagabend, den 24.10.2023, ereignete sich an der Anschlussstelle Stetten auf der BAB 96 ein Verkehrsunfall, bei dem eine 29-jährige Frau beteiligt war. Sie fuhr um kurz nach 19 Uhr auf die Autobahn in Richtung München. An besagter Auffahrt galt aufgrund einer Baustelle ein Stopp-Schild, das die Fahrer beachten sollten.


Die 29-jährige Fahrerin missachtete dieses Verkehrszeichen, was zu einem Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Sattelzug führte. Es wurden bei dem Unfall keine Personen verletzt. Dennoch entstand ein erheblicher Sachschaden, der auf etwa 11.000 Euro geschätzt wird. Die Polizei leitete gegen die Unfallverursacherin ein Bußgeldverfahren ein.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert