Versuchter Raubüberfall in Kempten: Polizei sucht Zeugen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


In Kempten ereignete sich ein versuchter Raubüberfall auf ein Paar. Die Polizei sucht nach Zeugen, um den genauen Tathergang aufzuklären. Das Paar wurde von einer Gruppe von vier jüngeren Männern angesprochen, die Geld forderten. Als die Forderungen nicht erfüllt wurden, wurden der Mann und die Frau angegriffen. Der Mann erlitt Prellungen und blutende Wunden am Kopf und Oberkörper, die Frau erlitt eine Kopfplatzwunde. Die Täter ließen plötzlich von ihnen ab und flüchteten ohne Beute. Die Opfer wurden im Klinikum Kempten behandelt und die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Kempten zu melden.

Mittwoch, 16. August 2023

In den frühen Sonntag-Morgenstunden (13. August 2023) ereignete sich in Kempten ein besorgniserregender Vorfall, bei dem ein Paar Opfer eines versuchten Raubüberfalls wurde. Die örtliche Polizei sucht nun dringend nach Zeugen, um den genauen Tathergang aufzuklären und die Täter zur Verantwortung zu ziehen.



Zwischen 6 und 7 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter das Paar auszurauben, während es auf dem Heimweg war. Der genaue Tatort konnte bisher nicht exakt rekonstruiert werden, jedoch liegt er nach den Angaben des Pärchens irgendwo zwischen einer zuvor besuchten Diskothek in der Memminger Straße/Kirchberg und dem Ort des Notrufes in der Feilbergstraße.


Das Paar war zum Zeitpunkt des Vorfalls leicht alkoholisiert und befand sich zudem in einer für sie unbekannten Gegend. Die beiden wurden von einer Gruppe von vier jüngeren männlichen Personen angesprochen, die nach Beschreibungen der Geschädigten eine Körpergröße von etwa 180 Zentimetern und einen dunkleren Teint hatten. Die Täter forderten Geld von dem Paar. Als die Forderungen nicht erfüllt wurden, eskalierte die Situation, und die Täter begannen den 35-jährigen Mann zu attackieren. Anscheinend wurde hierbei ein Gürtel mit einer Gürtelschließe als Schlagwerkzeug verwendet. Der Mann erlitt dabei mehrere Prellungen und kleinere blutende Wunden am Kopf und Oberkörper. Auch seine 32-jährige Begleiterin erlitt eine Kopfplatzwunde. Aus unbekannten Gründen ließen die Angreifer plötzlich von ihrem Opfer ab und flüchteten ohne Beute.


Die Opfer wurden anschließend im Klinikum Kempten ambulant behandelt, während die Kriminalpolizei Kempten die Ermittlungen übernahm. Die örtliche Polizei bittet dringend um die Mithilfe der Bevölkerung, insbesondere um Zeugen, die den Vorfall oder eine mögliche lautstarke Auseinandersetzung mehrerer Personen beobachten konnten.


Personen, die sachdienliche Informationen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0831/9909-0 an die Kriminalpolizei Kempten zu wenden.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert