VFB Durach empfängt SpVgg Unterhaching II heute um 19 Uhr.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Der VfB Durach trifft am Mittwochabend auf die zweite Mannschaft der SpVgg Unterhaching. Nach einer Niederlage im letzten Spiel ist das Duracher Team entschlossen, wieder erfolgreich zu sein. Mit einem Sieg könnten sie ihre Position in der Tabelle verbessern. Die Zweitvertretung der SpVgg Unterhaching ist jedoch seit fünf Spielen ungeschlagen. Verteidiger Tobias Steidle zieht trotz der Niederlage positive Schlüsse und erwartet ein wegweisendes Spiel. Trainer Hans Jörg Nisseler muss auf zwei Spieler verzichten, aber zwei andere kehren voraussichtlich ins Team zurück. Die Duracher hoffen auf einen erfolgreichen Abend im eigenen Stadion.

Mittwoch, 4. Oktober 2023

Der VfB Durach steht vor einer spannenden Herausforderung, wenn er am Mittwochabend auf die zweite Mannschaft der SpVgg Unterhaching trifft. Nach der jüngsten Niederlage gegen den Spitzenreiter Schwabmünchen (1:2) ist das Duracher Team entschlossen, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren und seine Position im oberen Tabellenbereich zu behaupten. Mit einem Sieg könnten sie sogar an Unterhaching vorbeiziehen. Dies wird jedoch keine leichte Aufgabe, da die Zweitvertretung der SpVgg Unterhaching seit fünf Spielen ungeschlagen ist.




VfB-Verteidiger und Vize-Kapitän Tobias Steidle zieht trotz der Niederlage in Schwabmünchen positive Schlüsse: „Eine Spitzenmannschaft entscheidet ein solches Spiel am Ende für sich. Wir waren jedoch absolut auf Augenhöhe und hätten das Spiel auch für uns entscheiden können.“ Gegen Unterhaching erwartet Steidle und sein Team ein wegweisendes Spiel: „Wir stehen einer jungen, spielstarken Truppe gegenüber. Disziplin und eine starke Leistung sind gefragt. Vor unseren heimischen Fans möchten wir das Spiel erfolgreich gestalten und die drei Punkte holen.“


Trainer Hans Jörg Nisseler muss im Vergleich zum vergangenen Spiel auf Moritz Stadelmann (beruflich verhindert) und Robin Brandmair (Studium) verzichten. Allerdings können Maxi Wieder und Tobias Seger voraussichtlich wieder ins Team zurückkehren. Die Duracher sind also bereit für das Duell mit Unterhaching und hoffen auf einen erfolgreichen Abend im eigenen Stadion.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert