„Wanderer stirbt im Bereich Bärenmoos Alpe in Pfronten-Steinach“

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Dienstag ist ein 71-jähriger Wanderer im Bereich der Bärenmoos Alpe im Allgäu verstorben. Der Mann erlitt während des Wanderns auf einem Weg zum Vorderen Ächsle plötzlich gesundheitliche Probleme, brach zusammen und konnte trotz Reanimationsversuchen nicht gerettet werden. Seine beiden Begleiter, die im Alter von 64 und 71 Jahren waren, alarmierten sofort die Rettung. Bei der Bergung des Verstorbenen musste die Bergwacht Pfronten mit Unterstützung der Alpinen Einsatzgruppe und des Polizeihubschraubers „Edelweiß“ zusammenarbeiten. Die beiden Begleiter werden psychologisch betreut.
Am Dienstagnachmittag hat sich ein tragischer Vorfall im Bereich der Bärenmoos Alpe ereignet, bei dem ein 71-jähriger Wanderer ums Leben gekommen ist. Rettungskräfte, wie die Bergwacht Pfronten und die Polizei, waren im Einsatz. Der Wanderer befand sich auf dem Weg vom Bärenmoos zum Vorderen Ächsle in einer Höhe von 1505 Metern, als er plötzlich gesundheitliche Probleme bekam und zusammenbrach. Seine Begleiter riefen sofort die Rettungskräfte, die Erste Hilfe leisteten und einen Notarzt anforderten. Trotz intensiver Reanimationsmaßnahmen konnte der Wanderer nicht wiederbelebt werden und verstarb noch am Einsatzort. Die Bergung des Verstorbenen wurde von der Bergwacht Pfronten und Polizeibeamten durchgeführt und unterstützte auch die psychische Betreuung der beiden Begleiter.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blaulicht

Lindau