Wetter: Der große Regen ist im Allgäu vorbei

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Das Wetter im Allgäu, Kleinwalsertal und am Bodensee war trüb, windig und regnerisch. Innerhalb von 72 Stunden fielen 60 bis 130 mm Niederschlag. Die Schneefallgrenze stieg auf über 2500 Meter an, während es in den Tälern 16 Grad warm wurde. Die stürmischen Winde erreichten Geschwindigkeiten von bis zu 135 km/h. Am Donnerstag zeigte sich die Sonne, bevor am Freitag eine Kaltfront mit Regen und Schnee kam. Am Samstag gab es eine kurze Besserung, bevor es weiterhin wolkenreich, windig und nass wurde. In der nächsten Woche wird es frühwinterlich, aber der große Schnee ist vorerst nicht in Sicht.
Mittwoch, 15. November 2023

Seit Sonntag herrscht trübes, windiges und regnerisches Wetter im Allgäu, Kleinwalsertal und am Bodensee. Warme und feuchte Luft vom tropischen Atlantik führte zu Niederschlägen von 60mm (Bodensee, Ostallgäu) bis 130mm (Balderschwang, Birgsau) innerhalb von 72 Stunden. Die Schneefallgrenze stieg vorübergehend auf über 2500 Meter an, während es in den Tälern gleichzeitig warme 16 Grad gab. Die stürmischen Winde erreichten Dienstagabend und -nacht Geschwindigkeiten von maximal 74 km/h (Sonthofen) bis 135 km/h (Nebelhorn). Jetzt hat es sich abgekühlt und Schneeflocken fallen ab 1300 Meter.

Am Mittwoch beruhigt sich das Wetter langsam, und am Donnerstag zeigt sich die Sonne längere Zeit – der beste Tag der Woche! Am Freitag bringt eine Kaltfront Wolken, böigen Wind sowie Regen und Schnee bis unter 1000 Meter.

Nach einer kurzen Besserung am Samstag bleibt es weiterhin wolkenreich, windig, nass und vorübergehend mild. Die Temperaturen sinken in der nächsten Woche auf frühwinterliche Werte, doch großer Schnee ist vorerst nicht in Sicht.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert