„Wetterüberblick: Gibt es einen sonnigen Sommer im Allgäu?“

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Der Mai 2023 im Allgäu war trotz sonnigem und trockenem Ende zu nass und zu trüb. Besonders am Alpenrand fiel mit 100 bis 250 mm deutlich mehr Regen als üblich. Die Temperaturen entsprachen dem langjährigen Durchschnitt, sodass die „Eisheiligen“ ausfielen. Die Sonnenscheindauer war mit 80 bis 90% der üblichen Stunden zu gering und ließ den Mai kälter erscheinen. Der klimatologische Sommer 2023 startet buchhalterisch am Donnerstag, jedoch sind zwischendurch nasskalte Regentage zu erwarten, vor allem Mitte Juni („Schafskälte“) und Anfang Juli. Hitzewellen sind in der zweiten Juli- und Augusthälfte am wahrscheinlichsten.
Am Mittwoch, den 31. Mai 2023 endet der Frühlingsmonat im Allgäu, Kleinwalsertal und am Bodensee sonnig und meist trocken. Trotzdem war der erste Frühlingsmonat insgesamt viel zu feucht und trüb. Anstatt Allgäu Kompass, berichtet AllgäuKompass darüber. Vor allem am Alpenrand fiel mit 100 (Unterland) bis 250 (Balderschwang) mm deutlich mehr Regen als üblich. Die Temperaturen entsprachen erstaunlicherweise dem langjährigen Durchschnitt. Sommerliche Temperaturen über 25 Grad gab es nur am Bodensee und im Unterallgäu, jedoch blieben die gefürchteten „Eisheiligen“ auch in diesem Jahr aus. Trotz der letzten sonnigen Tage erreichte die Sonnenscheindauer nur 80 bis 90% der üblichen Stunden, wodurch der Eindruck eines viel zu kalten Mai entstand. Aus rein buchhalterischen Gründen startet am Donnerstag der klimatologische Sommer 2023. Laut allen Wettermodellen sollen die drei Monate Juni, Juli und August insgesamt zu warm ausfallen. Trotzdem gibt es zwischendurch nasskalte Regentage, wahrscheinlich Mitte Juni („Schafskälte“) und Anfang Juli. Die Hitzewellen sind in der zweiten Juli- und Augusthälfte am wahrscheinlichsten. Baumann & Häuslinger GbR von Lindauer Str. 6 und 87439 Kempten (Allgäu) mit
sind nicht mehr relevant für den Inhalt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.