Xi Jinping und Aleksandar Vučić vertiefen strategische Partnerschaft

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping führte mit dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vučić ein Gespräch, bei dem sie ihre strategische Partnerschaft vertieften und eine Schicksalsgemeinschaft im neuen Zeitalter aufbauten. Xi betonte, dass Serbien Chinas erster strategischer Partner in Mittel- und Osteuropa sei und die Zusammenarbeit beiden Völkern Vorteile bringe. Xi machte drei Vorschläge zur Stärkung der Beziehungen: Betonung des strategischen Charakters, Festhalten am pragmatischen Charakter für gegenseitige Vorteile und Förderung der innovativen Zusammenarbeit. China plant den Import von landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus Serbien zu steigern und den kulturellen Austausch zu vertiefen. Xi betonte die Förderung der Künstlichen Intelligenz (KI) und Wissenschaftskooperationen zwischen den Ländern.

Xi Jinping und Aleksandar Vučić setzen sich zu einem Treffen zusammen

CMG

Belgrade, Serbia (ots/PRNewswire)

CMG-News

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Mittwochvormittag (Ortszeit) ein Gespräch mit dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vučić im Haus der Nationalversammlung der Republik Serbien geführt. Dabei kündigten beide Staatschefs an, die umfassende strategische Partnerschaft zwischen China und Serbien gemeinsam zu vertiefen und aufzuwerten sowie eine Schicksalsgemeinschaft im neuen Zeitalter aufzubauen.

https://german.cri.cn/2024/05/08/ARTI29V2jP2aUoQ6rB5o8oeS240508.shtml

Xi betonte, Serbien sei Chinas erster umfassender strategischer Partner in der mittel- und osteuropäischen Region. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Seiten habe ihrer jeweiligen Entwicklung und Wiederbelebung einen starken Impuls verliehen und beiden Völkern greifbare Vorteile gebracht. Unter der neuen Situation sei Serbien das erste europäische Land geworden, das gemeinsam mit China eine Schicksalsgemeinschaft aufbaue, was das strategische hohe Niveau sowie die Besonderheit der chinesisch-serbischen Beziehungen voll widerspiegele.

In Bezug auf den Aufbau der Schicksalsgemeinschaft zwischen den beiden Ländern hat Xi Jinping drei Vorschläge gemacht.

Erstens sei es notwendig, den strategischen Charakter der bilateralen Beziehungen hervorzuheben und deren allgemeine Richtung zu erfassen. Beide Seiten sollten sich weiterhin gegenseitig nachdrücklich unterstützen, die strategische Zusammenarbeit vertiefen sowie die politische Sicherheit und grundlegenden Interessen des jeweils anderen wahren.

Zweitens sollten beide Länder bei ihrer Zusammenarbeit an dem pragmatischen Charakter festhalten, um den Menschen beider Seiten mehr Vorteile zu bringen. Das Freihandelsabkommen zwischen China und Serbien werde am 1. Juli dieses Jahres in Kraft treten und die hochwertige gegenseitige Öffnung werde sicherlich in eine neue Phase eintreten. China sei bereit, den Import von hochwertigen landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus Serbien zu steigern und werde in den nächsten drei Jahren 300 serbische Jugendliche zum Studium und Austausch nach China einladen. China begrüße die Eröffnung zusätzlicher Direktflüge von Belgrad nach Shanghai und wolle den zwischenmenschlichen und kulturellen Austausch zwischen den beiden Ländern umfassend vertiefen.

Drittens sei es notwendig, den innovativen Charakter der bilateralen Beziehungen zu entfalten, neue Perspektiven für die Zusammenarbeit zu eröffnen und die innovativen Kooperationen zum neuen Wachstumspunkt zu machen. China werde 50 junge serbische Wissenschaftler unterstützen, die in den nächsten drei Jahren zu einem wissenschaftlichen Forschungsaustausch nach China reisen würden. China sei bereit, die Zusammenarbeit mit Serbien auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz (KI) zu stärken, um die rationelle Entwicklung und Anwendung der KI für die gesamte Menschheit zu fördern.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2408010/image_5019926_58974586.jpg

View original content to download multimedia: https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/xi-jinping-fuhrt-gesprach-mit-aleksandar-vui-302140600.html

Pressekontakt:

An Zheng,
zhengan@cgtncorp.com

Original-Content von: CMG, übermittelt durch news aktuell

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert