Zeichen Heuballenpresse gerät in Brand in Jengen: 100.000 Euro Schaden

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Sonntag geriet eine Heuballenpresse auf einem Feld in Jengen in Brand. Der Fahrer brachte das Gespann auf ein nahegelegenes landwirtschaftliches Anwesen, wo die Presse in Vollbrand geriet. Der Sachschaden beträgt über 100.000 Euro. Die Ursache des Brandes war ein technischer Defekt. Die Feuerwehren aus Beckstetten, Weicht, Rieden und Jengen konnten durch schnelles Eingreifen ein Übergreifen des Feuers verhindern.
Montag, 10. Juli 2023

Ein Brand ereignete sich am Sonntag auf einem Feld in Jengen, bei dem eine Heuballenpresse in Flammen aufging. Der Fahrer des Zugfahrzeugs brachte das Gespann auf ein landwirtschaftliches Anwesen, wo die Presse vollständig ausbrannte. Der Schaden beläuft sich auf über 100.000 Euro.



Am Sonntagabend kam es zu einem Brand einer Heuballenpresse auf einem Feld in Jengen/Weicht. Der 25-jährige Fahrer des Zugfahrzeugs bemerkte den Rauch und handelte sofort, indem er das Gespann auf einem nahegelegenen landwirtschaftlichen Anwesen an der Beckstettener Straße abstellte. Dort breitete sich der Brand der Presse rasch aus und beschädigte auch das Zugfahrzeug. Der entstandene Schaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.


Die Ursache des Brandes wird voraussichtlich auf einen technischen Defekt zurückgeführt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Beckstetten, Weicht, Rieden und Jengen waren vor Ort und konnten durch ihr schnelles Eingreifen ein Übergreifen des Feuers verhindern.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.