Zwei Verletzte bei Kabelbrand in Industriebetrieb in Marktoberdorf

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


In einem Industriebetrieb in Marktoberdorf brach am Montagabend ein Kabelbrand aus. Zwei Mitarbeiter erlitten Rauchgasvergiftungen, als sie versuchten, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen. Der Brand entstand vermutlich durch einen technischen Defekt. Die beiden Mitarbeiter wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an der betroffenen Maschine beträgt etwa 10.000 Euro. Die örtliche Feuerwehr von Marktoberdorf war mit vielen Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zu bekämpfen und ein erneutes Ausbrechen zu verhindern.
Dienstag, 17. Oktober 2023

Am Montagabend brach in einem großen Industriebetrieb in Marktoberdorf ein Kabelbrand aus. Zwei Mitarbeiter erlitten eine Rauchgasvergiftung, als sie den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpften.




Am Montagabend kam es in einem Industriebetrieb in Marktoberdorf zu einem Kabelbrand, der vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ausbrach. Der Vorfall führte dazu, dass zwei Mitarbeiter des Betriebs Rauchgasvergiftungen erlitten und zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden mussten.


Die beiden Mitarbeiter unternahmen den Versuch, den Brand mithilfe eines Feuerlöschers zu löschen, was zu ihrer Rauchgasvergiftung führte. Der Sachschaden an der betroffenen Maschine wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die örtliche Feuerwehr von Marktoberdorf rückte mit zahlreichen Einsatzkräften an, um den Brand zu bekämpfen und sicherzustellen, dass er nicht erneut ausbricht. 


Dienstag, 17. Oktober 2023

Am Montagabend brach in einem Industriebetrieb in Marktoberdorf ein Kabelbrand aus. Zwei Mitarbeiter erlitten eine Rauchgasvergiftung, als sie den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpften.




Am Montagabend ereignete sich in einem Industriebetrieb in Marktoberdorf ein Kabelbrand, der vermutlich aufgrund eines technischen Defekts entstand. Dies hatte zur Folge, dass zwei Mitarbeiter des Unternehmens eine Rauchgasvergiftung erlitten und zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden mussten.


Die beiden Mitarbeiter versuchten den Brand mit Hilfe eines Feuerlöschers zu löschen, was zu ihrer Rauchgasvergiftung führte. Der entstandene Sachschaden an der betroffenen Maschine beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Um sicherzustellen, dass der Brand nicht erneut ausbricht, rückte die örtliche Feuerwehr von Marktoberdorf mit zahlreichen Einsatzkräften an.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert