Drei teils schwere Motorradunfälle auf dem Jochpass

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Samstag gab es auf dem Jochpass (B308) im Allgäu drei Motorradunfälle. Der erste Unfall ereignete sich um 11:30 Uhr, als ein Yamaha-Fahrer trotz überholverbot einen Omnibus überholte und mit einer entgegenkommenden Ducati kollidierte. Die Sozia des Yamaha-Fahrers erlitt eine offene Knöchelfraktur und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Unfälle geschahen um 13 Uhr und 16:25 Uhr, als Motorradfahrer in Kurven von der Fahrbahn abkamen und mit entgegenkommenden Autos zusammenstießen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden an den Fahrzeugen. In allen Fällen musste der Jochpass vorübergehend gesperrt werden.
Sonntag, 3. September 2023

Am Samstag ereigneten sich im Laufe des Tages drei Unfälle auf dem Jochpass (B308), die alle von Motorradfahrern verursacht wurden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 11:30 Uhr. Ein 69-jähriger Fahrer einer Yamaha überholte trotz bestehendem Überholverbot einen Omnibus und kollidierte dabei mit einer entgegenkommenden Ducati. Seine Begleiterin erlitt bei dem Unfall eine offene Knöchelfraktur und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kempten geflogen werden. Beide Motorradfahrer wurden leicht verletzt ins Krankenhaus nach Immenstadt gebracht und beide Motorräder wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme musste der Jochpass teilweise oder einseitig gesperrt werden.

Die beiden anderen Unfälle ereigneten sich gegen 13 Uhr und 16:25 Uhr. In beiden Fällen kam es zu einem Fahrfehler eines Motorradfahrers, der in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber es entstand erheblicher Sachschaden an den Motorrädern und den beteiligten Autos. Auch diese beiden Motorräder mussten abgeschleppt werden und der Jochpass wurde kurzzeitig gesperrt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.