Landwirtschaftliches Anwesen im Landkreis Biberach steht in Vollbrand

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Sonntagvormittag brach ein Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Oberopfingen im Landkreis Biberach aus. Die Einsatzkräfte konnten bereits bei ihrer Anfahrt eine hohe Rauchsäule sehen. Die Betreiber konnten noch einige Maschinen retten, bevor die Feuerwehr eintraf. Die Löscharbeiten begannen sofort und es wurde eine Riegelstellung aufgebaut, um ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Die Feuerwehren aus Erolzheim und Memmingen löschten die Flammen am Dach der Bergehalle. In der Halle waren Maschinen und Strohballen gelagert, auf dem Dach befand sich eine Photovoltaikanlage. Die Löscharbeiten waren aufgrund der hohen Temperaturen sehr anstrengend für die Einsatzkräfte. Die Polizei hat mit den Ermittlungen begonnen und der Schaden wird auf rund eine Million geschätzt.

Sonntag, 18. Juni 2023

Landwirtschaftliches Anwesen im Landkreis Biberach in Vollbrand

Zu einem Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen kam es am Sonntagvormittag  gegen 10.30 Uhr, bei Oberopfingen im Landkreis Biberach.



Bereits bei der Anfahrt der Einsatzkräfte konnte eine schwarze, hochstehende Rauchsäule über dem Brandobjekt gesehen werden. Der Betreiberfamilie gelang es noch, einige Maschinen aus der Bergehalle zu retten.


Kurz nach Eintreffen der ersten Feuerwehren begannen auch schon die Löscharbeiten und der Aufbau der Löschwasserversorgung. Zu Beginn wurde eine Riegelstellung zu den anderen Gebäuden aufgestellt, dass ein Übergreifen der Flammen verhindert wird. Die Drehleiter Erolzheim und die nachalarmierte Drehleiter Memmingen löschten die Flammen am Dach der Bergehalle mit ihren Löschmonitoren.


In der Halle waren Maschinen und Strohballen gelagert. Auf dem Dach eine große Photovoltaikanlage.


Durch die hohen Temperaturen waren die Löscharbeiten für die Einsatzkräfte sehr kräftezehrend. Das DRK richtete einen Behandlungsplatz ein und versorgte die Kräfte mit Getränken.


Eine doppelte Herausforderung für die Feuerwehren und den Rettungsdienst, denn in Oberopfingen lief parallel zu dem Einsatz das Bezirksmusikfest mit tausenden von Gästen.


Beamte der Polizei Biberach haben die ersten Ermittlungen vor Ort übernommen. Der Schaden dürfte in Richtung einer Million gehen.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.