Acht neue Ehrenamtliche für Lacrima Kempten | AllgäuHIT

Acht neue Ehrenamtliche für Lacrima Kempten

Teilen


Das Trauerzentrum für Kinder und Jugendliche, Lacrima Kempten, hat acht ehrenamtliche Mitarbeiter ausgebildet, welche ab dem neuen Jahr betroffene junge Menschen und deren Eltern unterstützen werden. Die Abschlusszeremonie fand am 26. November 2023 statt. Im Januar 2024 plant Lacrima Kempten, Gruppen für Kinder und Jugendliche zu starten, um ihnen einen unterstützenden Raum zu bieten, in dem sie lernen können, mit dem Verlust einer nahestehenden Person umzugehen. Die Leiterin, Viviana Boy, betont die Bedeutung dieses Angebots und lädt Familien zur Teilnahme ein. Interessierte können sich zudem für die nächste Ehrenamtsausbildung im Frühjahr 2024 melden. Lacrima Kempten setzt sich nicht nur für die Unterstützung trauernder Kinder ein, sondern auch für eine umfassende Sensibilisierung der Gesellschaft.
Das Trauerzentrum für Kinder und Jugendliche, Lacrima Kempten, freut sich, mitzuteilen, dass acht engagierte Ehrenamtliche erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Ab dem neuen Jahr werden sie Kinder, Jugendliche und deren Eltern unterstützend begleiten.

Die Abschlusszeremonie der dreiwöchigen Ausbildung fand am 26. November 2023 statt. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, nicht nur ihre eigenen Trauererfahrungen zu reflektieren, sondern auch die sensiblen Aspekte der Arbeit mit trauernden Kindern und Jugendlichen sowie der Begleitung von Eltern und Angehörigen zu erlernen.

Im Januar 2024 plant Lacrima Kempten, Gruppen für Kinder und Jugendliche zu starten, die einen unterstützenden Raum bieten. Hier können betroffene junge Menschen lernen, wie sie mit dem Verlust einer nahestehenden Person umgehen und dennoch hoffnungsvoll in die Zukunft blicken können.

Die Leiterin von Lacrima Kempten, Viviana Boy, unterstreicht die Bedeutung dieses Angebots: “Es ist wichtig, dass die Kinder sehen, dass sie mit ihrer Trauer nicht alleine sind. Trauer ist ein natürlicher Prozess, den wir gemeinsam durchleben können.”

Lacrima Kempten deckt einen wichtigen Bedarf, indem es einen Raum schafft, in dem Kinder und Jugendliche ihre Trauer ausdrücken können. Viviana Boy betont die Dringlichkeit dieses Angebots und erklärt: “Trauer ist keine Krankheit, sondern ein natürlicher Prozess, der durchlebt werden muss. Ein gesunder Umgang mit Trauer ist für alle Beteiligten von entscheidender Bedeutung.”

Die Sensibilität im Umgang mit dem Trauerprozess von Kindern ist zentral für Lacrima. Das Trauerzentrum möchte nicht nur Raum für die Emotionen junger Menschen schaffen, sondern auch Erwachsene sensibilisieren, um eine unterstützende Umgebung zu schaffen.

Viviana Boy unterstreicht weiter: “Trauer ist kein Zeichen von Schwäche, sondern ein natürlicher Teil des Lebens. Durch frühzeitige und angemessene Unterstützung können wir dazu beitragen, dass Kinder lernen, mit ihrer Trauer umzugehen, und so die Grundlage für eine gesunde psychische Entwicklung legen.”

Lacrima Kempten setzt sich daher nicht nur für die Unterstützung trauernder Kinder und Jugendlicher ein, sondern auch für eine umfassende Sensibilisierung der Gesellschaft für die Bedeutung eines gesunden Umgangs mit Trauer.

Familien, die Interesse an der Teilnahme ihrer Kinder an den Gruppen haben, werden ermutigt, sich bei Viviana Boy zu melden. Gleichzeitig sucht Lacrima Kempten weitere engagierte Menschen, die sich für diese wichtige Arbeit interessieren. Interessierte können sich bereits jetzt bei Viviana Boy melden, sei es für die Teilnahme an den Gruppenstunden oder für die nächste Ehrenamtsausbildung, die im Frühjahr 2024 startet.

Ashburn
-2°C
64% 0% 2m/s 170deg

Der “Allgäu Kompass” ist eine umfassende und informative Publikation, die sich auf die Region Allgäu in Deutschland konzentriert. Als Autor des “Allgäu Kompass” ist es meine Aufgabe, den Lesern aktuelle und relevante Neuigkeiten aus dem Allgäu zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

#Hashtags

Top news aus Allgäu

No posts found



br>

Newsletter

Newsletter anmelden