Betrunkener Mann verursacht Randale im Amtsgericht Lindau

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Ein betrunkener 31-jähriger Mann hat im Amtsgericht in Lindau für tumultartige Szenen gesorgt, als er pöbelte und herumschrie. Die Verhandlung musste unterbrochen werden. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann mit einem gestohlenen Klapp-Pedelec zum Gericht gefahren war. Die Polizeiinspektion Lindau wurde um Unterstützung gebeten. Der Mann war erheblich betrunken mit einer Atemalkoholkonzentration von über eineinhalb Promille. Das Gericht musste die Verhandlung unterbrechen und verschieben. Die Polizei untersagte ihm die Weiterfahrt mit dem Fahrrad aufgrund seines Alkoholpegels. Es wird vermutet, dass das Fahrrad entweder gestohlen oder unterschlagen wurde. Die Polizei Lindau bittet um Hinweise von möglichen Eigentümern.

Freitag, 21. Juli 2023

Ein 31-jähriger Mann sorgte für tumultartige Szenen im Amtsgericht Lindau, als er betrunken pöbelte und herumschrie. Die Verhandlung musste unterbrochen werden. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann mit einem gestohlenen Klapp-Pedelec zum Gericht gefahren war.



Am Donnerstagvormittag kam es zu tumultartigen Szenen im Amtsgericht Lindau, als ein 31-jähriger Mann betrunken randalierte und herumschrie. Das Amtsgericht bat daraufhin die Polizeiinspektion Lindau um Unterstützung.


Bei Eintreffen der Beamten stellten sie fest, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von über eineinhalb Promille. Die Verhandlung musste aufgrund des Verhaltens des Mannes unterbrochen und verschoben werden.


Bei der weiteren Überprüfung der Situation fiel den Polizisten auf, dass der 31-Jährige mit einem Klapp-Pedelec zum Amtsgericht gefahren war. Da er deutlich alkoholisiert war, untersagten die Beamten ihm vorerst die Weiterfahrt.


Als die Polizei den Mann nach dem Besitzer des Rads befragte, gab er an, dass es nicht ihm gehöre. Auf die Frage, woher er das Rad habe, verweigerte er jedoch eine Antwort. Die Polizei geht daher davon aus, dass das Fahrrad entweder gestohlen wurde oder dass es sich um eine Fundunterschlagung handelt.


Bei dem Rad handelt es sich um ein Klapprad der Marke Prophete, Typ Urbanicer in schwarzer Farbe. Die Polizei Lindau bittet nun mögliche Eigentümer, die ein solches Rad vermissen, sich unter der Rufnummer 08382/9100 zu melden.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.