Schneeglätte führt zu Unfallserie auf Füssener Straßen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Am Dienstagmittag kam es in Füssen zu mehreren Verkehrsunfällen aufgrund von Schneeglätte. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer verlor die Kontrolle und prallte frontal gegen einen Baum, kurz darauf kollidierte eine 20-jährige Fahrerin mit dem verunfallten Auto. In Weidach missachtete ein 23-jähriger Fahrer die Vorfahrt und kollidierte mit einer 48-jährigen Pkw-Fahrerin. Alle Unfallverursacher werden angezeigt. Die Polizeiinspektion Füssen warnt vor schnee- und eisglatten Straßen und betont die Anpassung der Geschwindigkeit an die aktuellen Bedingungen. (100 Wörter)
Mittwoch, 29. November 2023

In Füssen führte Schneeglätte am Dienstag innerhalb kurzer Zeit zu mehreren Verkehrsunfällen. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer prallte frontal gegen einen Baum, kurz darauf kollidierte eine 20-jährige Fahrerin mit dem verunfallten Auto.

Am Dienstagmittag kam es in Füssen aufgrund von Schneeglätte zu einer Serie von Verkehrsunfällen. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer fuhr die Tiroler Straße in Richtung Innenstadt und verlor aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch kam er von der schneeglatten Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Während der Unfallaufnahme ereignete sich an derselben Stelle ein weiterer Zusammenstoß. Eine 20-jährige Pkw-Fahrerin verlor ebenfalls aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Haftung und prallte frontal in den bereits verunfallten Wagen des 25-Jährigen. Zeitgleich kam es in Weidach zu einem dritten Unfall, als ein 23-jähriger Fahrer die Vorfahrt einer 48-jährigen Pkw-Fahrerin missachtete. Auch er konnte sein Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nicht rechtzeitig stoppen.

Allen Unfallverursachern wird eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige drohen. Die Polizeiinspektion Füssen warnt angesichts der Witterungsverhältnisse vor schnee- und eisglatten Straßen und betont die Notwendigkeit, die Geschwindigkeit stets den aktuellen Bedingungen anzupassen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.