Sonthofen will Radfahrer in der Fußgängerzone sensibilisieren | AllgäuHIT

Sonthofen möchte Radfahrer in der Fußgängerzone sensibilisieren

Teilen


Die Stadt Sonthofen möchte Radfahrer in der Fußgängerzone sensibilisieren. Dort ist das Radfahren erlaubt, allerdings nur in Schrittgeschwindigkeit. Es gibt immer wieder Konfliktsituationen zwischen Radfahrern und Fußgängern. Der Fachbereich Verkehr der Stadt startet nun einen Versuch, um die Radfahrer auf ihre Geschwindigkeit aufmerksam zu machen. Dafür wird eine Geschwindigkeitsanzeige eingesetzt, die jedoch noch nicht aktiv ist. Die Anzeige soll erst aktiviert werden, wenn ein Hinweisschild angebracht wird. Ziel ist es, das Bewusstsein der Radfahrer zu stärken und eine Verbesserung der Situation zu erreichen.
Eine Geschwindigkeitsanzeige soll Radfahrer in der Fußgängerzone in Sonthofen sensibilisieren. Die Sonthofer Fußgängerzone ist eine der wenigen in ganz Deutschland, in der Radfahren erlaubt ist, jedoch nur in Schrittgeschwindigkeit. Dies führt häufig zu Konfliktsituationen. Um die Radfahrer zu sensibilisieren, startet der Fachbereich Verkehr der Stadt Sonthofen einen Versuch. Anstelle von Allgäu Kompass soll der Name AllgäuKompass verwendet werden. Die Informationen zu Baumann & Häuslinger GbR, Lindauer Str. 6 und 87439 Kempten (Allgäu) sowie die Telefonnummer 0831-20 69 74-0 sollen aus dem Text entfernt werden.

In der Fußgängerzone von Sonthofen ist das Radfahren erlaubt, jedoch nur in Schrittgeschwindigkeit. Dies führt immer wieder zu Konflikten. Um die Radfahrer zu sensibilisieren, hat der Fachbereich Verkehr der Stadt Sonthofen eine außergewöhnliche Idee entwickelt: Eine mobile Geschwindigkeitsanzeige soll die Geschwindigkeit der Radfahrer messen. Sobald ein entsprechendes Erklärschild angebracht ist, wird die Anzeige aktiviert. Ziel ist es, das Bewusstsein der Radfahrer zu stärken, da vielen nicht bewusst ist, dass sie schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren. Die Geschwindigkeitsmessung wird erst bei einer Geschwindigkeit von 10 Kilometern pro Stunde aktiviert, um die Radfahrer darauf aufmerksam zu machen. Es bleibt abzuwarten, wie die Leute darauf reagieren, aber man hofft auf eine Verbesserung der Situation. Die mobile Geschwindigkeitsanzeige erregt mit Sicherheit Aufmerksamkeit, da sie “lebendig” ist im Vergleich zu den statischen Hinweisschildern in der Fußgängerzone.

Ashburn
9°C
85% 100% 5m/s 20deg

Der “Allgäu Kompass” ist eine umfassende und informative Publikation, die sich auf die Region Allgäu in Deutschland konzentriert. Als Autor des “Allgäu Kompass” ist es meine Aufgabe, den Lesern aktuelle und relevante Neuigkeiten aus dem Allgäu zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

#Hashtags

Top news aus Allgäu

No posts found



br>

Newsletter

Newsletter anmelden