17-jähriger Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt in Weißensee

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp


Auf der Staatsstraße 2521 im Allgäu kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Auto. Der 17-jährige Fahrer des Motorrads wurde dabei schwer verletzt. Er erkannte zu spät, dass das Auto vor ihm nach links abbiegen wollte und versuchte noch links zu überholen. Dabei kam es zur Kollision. Der Motorradfahrer wurde über die Motorhaube des Autos geschleudert. Er erlitt eine gebrochene Hand und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.

Montag, 4. September 2023

Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2521 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer und ein Auto involviert waren. Der 17-jährige Motorradfahrer wurde schwer verletzt.




Der 17-jährige Motorradfahrer bemerkte zu spät, dass ein Auto vor ihm verkehrsbedingt nach links abbiegen wollte und stand. Der 17-Jährige versuchte zu bremsen und das Auto auf der linken Seite zu überholen. In dem Moment bog der Autofahrer jedoch nach links ab und es kam zur Kollision. Der Motorradfahrer wurde über die Motorhaube des Fahrzeugs geschleudert.


Der 17-Jährige erlitt einen rechten Handbruch und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.


Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.




Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Pocket
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blaulicht

Lindau